merken
PLUS Radebeul

Gehwegausbau Bahnhofstraße ab April 2021

In diesem Jahr werden die Gehwege im nördlichen Abschnitt der Bahnhofstraße in Radebeul saniert. Wann dies voraussichtlich erfolgen soll, steht nun fest.

Das alte Pflaster ist rutschig. Zudem liegen die Steine uneben.
Das alte Pflaster ist rutschig. Zudem liegen die Steine uneben. © Arvid Müller

Radebeul. In diesem Jahr will die Stadt Radebeul die Gehwege im nördlichen Bereich der Bahnhofstraße zwischen Meißner Straße sowie Harmoniestraße auf der Ost- und Güterhofstraße auf der Westseite sanieren. Nun verdichtet sich immer mehr, wann die Arbeiten erfolgen sollen, und zwar voraussichtlich zwischen April und August 2021.

In zwei Abschnitten geht der Bautrupp das Vorhaben an. Und zwar wird erst der Fußweg auf der einen und anschließend auf der anderen Straßenseite neu gepflastert. Die Geschäfte sollen trotz der Bauarbeiten immer zugänglich sein. Die beiden Gehwege bekommen in der Mitte einen Laufstreifen aus Kleinpflaster. Dieser ist so stabil und belastbar, dass auch kleine Fahrzeuge darüber rollen können, um Mülleimer zu leeren oder Pflanzkübel zu wässern. Das alte Pflaster ist dafür zu bruchanfällig. An den Randstreifen wird jeweils Seifenpflaster verlegt.

Anzeige
Fit und ohne Erkältung durch den Winter
Fit und ohne Erkältung durch den Winter

Nicht nur ein gesunder Lebensstil, auch ein Griff in die Phytothek kann dabei helfen, den Körper zu stärken. Professionelle Beratung gibt es in den StadtApotheken.

Insgesamt rechnet die Stadt mit Kosten von rund 370.000 Euro. Da die Straße im Sanierungsgebiet Radebeul-West liegt, sollen zwei Drittel durch Fördermittel von Bund und Land finanziert werden. (SZ/sku)

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul und Umgebung lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Radebeul