merken
Radebeul

Haushalt kommt einen Monat später

Wo die Stadt Radebeul in diesem Jahr investieren möchte, entscheidet sich noch nicht im März.

Symbolbild
Symbolbild © Monika Skolimowska/dpa

Radebeul. Traditionell hat die Stadt Radebeul in den Vorjahren im Monat März den Haushalt für das laufende Jahr verabschiedet. Doch dieses Mal steht die Entscheidung über den Etat 2021 erst im April an. Grund sind nicht lange Debatten und Uneinigkeit zwischen den Stadträten in den vorberatenden Ausschüssen über geplante Vorhaben, in die die Lößnitzstadt in den kommenden Monaten investieren möchten. „Die Haushaltsberatung hat einen Monat später begonnen“, wie Oberbürgermeister Bert Wendsche (parteilos) informiert.

Die sogenannten Orientierungsdaten hat der Freistaat im vorigen Jahr mit etwas Verspätung herausgegeben. Hierbei handelt es sich um die Angaben zur Schlüsselzuweisung und anderen Zuschüssen, die die Stadt als Einnahmen einplanen kann. Und ohne zu wissen, in welcher Höhe die Mittel fließen, kann die Kämmerei keinen Haushaltsentwurf aufstellen. Der Etat 2021 soll im kommenden Monat öffentlich ausliegen. Voraussichtlich am 21. April ist er Thema im Stadtrat. (SZ/sku)

Familie und Kinder
Familienzeit auf sächsische.de
Familienzeit auf sächsische.de

Sie suchen eine Freizeitplanung oder Erziehungsrat? Wir unterstützen Sie mit Neuigkeiten sowie Tipps und Tricks Ihren Familienalltag zu versüßen.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul und Umgebung lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Radebeul