merken
Radebeul

Karl-May-Museum wieder regulär geöffnet

Das Radebeuler Indianermuseum hat wie früher nur einen Ruhetag pro Woche.

Für einen Besuch muss zuvor kein Termin mehr gebucht werden.
Für einen Besuch muss zuvor kein Termin mehr gebucht werden. © Norbert Millauer

Radebeul. Das Karl-May-Museum in Radebeul kehrt immer mehr in den regulären Betrieb zurück. Seit drei Wochen empfängt es wieder Besucher, jedoch bislang immer nur von donnerstags bis sonntags. Ab kommender Woche gelten in Villa Shatterhand, Villa Bärenfett und dem Museumspark wieder die normalen Öffnungszeiten, und zwar von Dienstag bis Sonntag von 9 bis 18 Uhr. Montag ist Ruhetag. „Außerdem sind für einen Besuch keine Terminbuchung und kein Corona-Test mehr nötig“, informiert Museumssprecher Kevin Sternitzke. Die Maskenpflicht gilt jedoch weiterhin in allen Gebäuden des Indianermuseums.

Anzeige
Volljurist (m/w/d) gesucht
Volljurist (m/w/d) gesucht

Die Bundespolizeidirektion Pirna sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt Unterstützung für die Leitungsposition eines Sachbereiches.

Weiterführende Artikel

Landratsamt Meißen öffnet wieder

Landratsamt Meißen öffnet wieder

Vor einem Besuch sollte aber ein Termin vereinbart werden. Für die Kfz-Zulassung kann man sich online anmelden. Der Juli ist schon ausgebucht.

Sitting Bull kehrt ins Karl-May-Museum Radebeul zurück

Sitting Bull kehrt ins Karl-May-Museum Radebeul zurück

Von der Gipsfigur war nur noch der Kopf erhalten. Nun steht die restaurierte Häuptlingsfigur im neu gestaltenen Raum über die Schlacht am Little Bighorn.

Im Juli bietet das Karl-May-Museum wieder Veranstaltungen an. So ist am Donnerstag, 8. Juli die Stadtbibliothek mit ihrer Reihe Literatour zu Gast. Unter dem Titel „Geschüttelt und nicht gerührt“ interpretieren um 19.30 Uhr (Einlass. 19 Uhr) der Entertainer Gunther Emmerlich und der Jazzmusiker Günter Baby Sommer heitere und tiefsinnige Reime von Klaus Bender. Der Eintritt beträgt 22 Euro plus Vorverkaufsgebühr. (SZ)

www.karl-may-museum.de

Mehr zum Thema Radebeul