merken
Radebeul

Kirchen laden zum Entdecken ein

Gemeinden des Kirchspiels in der Lößnitz öffnen am Sonntag ihre Gotteshäuser zum Tag des offenen Denkmals.

Obwohl die Friedenskirche in Kötzschenbroda aktuell eingerüstet ist, öffnet sie am Sonntag für Interessierte ihre Türen. Hinter der Kirche gibt es von 14 bis 17 Uhr Kaffee und Kuchen.
Obwohl die Friedenskirche in Kötzschenbroda aktuell eingerüstet ist, öffnet sie am Sonntag für Interessierte ihre Türen. Hinter der Kirche gibt es von 14 bis 17 Uhr Kaffee und Kuchen. © Birgit Andert

Radebeul/Moritzburg. Denkmale spielen mit unseren Sinnen, imitieren wertvolle Materialien oder sind Zeugnisse geheimnisvoller Legenden. Diesen Geheimnissen auf den Grund zu gehen, ist das Anliegen des diesjährigen Tages des offenen Denkmals unter dem Motto „Sein & Schein“. Von jeher nutzen auch die Kirchen der Region den Tag, um ihre Gotteshäuser zu öffnen und Menschen, die sonst wenig Berührung mit Kirche haben, auf Sehens- und Erhaltenswertes hinzuweisen.

Gesundheit und Wellness
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit und Wellness haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Bereits zum dritten Mal nutzen die Kirchen im neuen „Kirchspiel in der Lößnitz“ den Tag auch, um sich gegenseitig einzuladen und besser kennenzulernen. Ab Januar 2021 bilden die vier Kirchgemeinden Radebeul-Frieden, Radebeul-Luther, Reichenberg und Moritzburg das „Kirchspiel in der Lößnitz“, am Sonntag öffnen sie ihre Gotteshäuser und laden alle Interessierten zum Entdecken ein.

Konzert in der Friedenskirche

In den Kirchen in Moritzburg und Reichenberg wird jeweils 9.30 Uhr Gottesdienst gefeiert, danach sind die Kirchen bis 17 Uhr geöffnet. Außerdem findet – bei gutem Wetter – um 11 Uhr ein Gottesdienst im Dom zu Friedewald statt, einer „Schein-Kirche“ im Friedewalder Park. Die „Familienkirche“ in der Friedenskirche in Kötzschenbroda und der Familiengottesdienst zum Schuljahresbeginn in der Lutherkirche in Radebeul-Ost beginnen jeweils um 10 Uhr, damit die ganze Familie vorher noch in Ruhe frühstücken kann.

In der Kirche in Moritzburg werden ab 14 Uhr Kirchenführungen angeboten, dasselbe gilt für die Kirche Reichenberg im Anschluss an den Gottesdienst bis 17 Uhr, je nach Bedarf und Interesse. Ein kleiner Imbiss steht bereit.

Weiterführende Artikel

Im Flug übers neue Kirchspiel

Im Flug übers neue Kirchspiel

Mit einem Rätsel sind die vier Kirchgemeinden in Radebeul, Reichenberg und Moritzburg ins Kirchspiel gestartet. Am Sonntag konnte der Gewinner seinen Preis einlösen.

Ostern im Kirchspiel: So wird gefeiert

Ostern im Kirchspiel: So wird gefeiert

Die Kirchen in und um Großenhain bieten Gottesdienste in verkürzter Form und digitale Teilnahme an. Außerdem einen besonderen Kreuzweg.

Vier Kirchen schließen sich zusammen

Vier Kirchen schließen sich zusammen

Friedenskirche und Lutherkirche in Radebeul sowie Moritzburg und Reichenberg sind das neue Kirchspiel. Was das für die Gemeinden bedeutet.

Die beiden Radebeuler Kirchen bieten von 14 bis 17 Uhr Kaffee und Kuchen hinter der Kirche (West) beziehungsweise im Gemeindehaus (Ost) an. Wer das neue Gemeindehaus der Lutherkirche noch nicht kennt, ist dort am Nachmittag auch zu einer Besichtigung eingeladen. Das Programm in der Friedenskirche schließt mit einer Musikalischen Vesper, die 17 Uhr beginnt. Es erklingt das Brandenburgische Konzert Nr. 5 von Johann Sebastian Bach. „Wir freuen uns auf viele Gäste, die sich einladen lassen, die Geheimnisse unserer Kirchen zu ergründen“, so Friedenskirchen-Pfarrerin Annegret Fischer. (SZ)

Mehr zum Thema Radebeul