merken
PLUS Radebeul

Ist der Name "Mohrenstraße" rassistisch?

Schüler aus Radebeul sind davon überzeugt. In einem Schreiben fordern sie Verwaltung und Stadtrat zu einer Umbenennung des Straßenzugs auf.

Der Name „Mohrenstraße“ sei nicht mehr zeitgemäß, meinen Schüler aus Radebeul.
Der Name „Mohrenstraße“ sei nicht mehr zeitgemäß, meinen Schüler aus Radebeul. © Norbert Millauer

Radebeul. Der Name der Mohrenstraße gehe auf eine Legende zurück, schreibt ein Jugendlicher an Radebeuls Stadtverwaltung und Stadträten. Der Bewuchs der Weinberge in der Nähe des heutigen Straßenzugs soll vom Elbtal aus wie ein Mohrenkopf ausgesehen haben. „Mohr ist allerdings nicht einfach eine Beschreibung oder ein Wort für einen Menschen mit gewissen äußerlichen Merkmalen, sondern die Bezeichnung für eine rassistische, von Weißen erdachte Karikatur schwarzer Menschen, die zur Kolonialzeit ihre Prägung als solche erfuhr“, so der Verfasser des Briefs.

Als „Mohren“ wurden einst dunkelhäutige Menschen bei Völkerschauen bezeichnet, die „wie Zirkustiere“ dazu genötigt wurden, „Handlungen zu vollführen oder Schmuck und Kleidung zu tragen, die sie möglichst wild und exotisch wirken ließen“, heißt es in dem Brief weiter. Als Entmenschlichung und Demütigung geißelt das der Autor. Im Namen von Schülern aus der Lößnitzstadt und Umgebung fordert er eine Umbenennung der Straße sowie auch des Mohrenhauses. Als Namensvorschlag bietet die Initiative „Familie-Roelke-Straße“ an. „Diese Familie fiel dem Holocaust zum Opfer“, lautet die Begründung. Neben einem neuen Straßenschild soll auch eine Gedenkplatte angebracht werden.

StadtApotheken Dresden
Die StadtApotheken Dresden sind für Sie da
Die StadtApotheken Dresden sind für Sie da

Die StadtApotheken Dresden unterstützen Sie bei einer gesunden Lebensweise und stehen Ihnen sowohl mit präventiven als auch mit therapeutischen Maßnahmen, Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten zur Seite.

Weiterführende Artikel

Zwei Petitionen zum Mohrenhaus im Umlauf

Zwei Petitionen zum Mohrenhaus im Umlauf

Die eine hat eine Namensänderung der Kita in Radebeul zum Ziel, die andere möchte eine Umbenennung verhindern. Letztere findet bislang mehr Unterstützer.

Wir müssen darüber reden, was wir sagen

Wir müssen darüber reden, was wir sagen

Darf man noch „Zigeunerschnitzel“ bestellen? Wenn wir Rassismus in Deutschland bekämpfen wollen, muss sich auch unsere Sprache ändern.

Petition zum Erhalt des Namens Mohrenhaus

Petition zum Erhalt des Namens Mohrenhaus

Eine Elterninitiative fordert, dass der Name der Kita in Radebeul erhalten bleibt. Sie sammelt dafür Unterschriften im Internet.

Eva Oehmichen, Chefin der Stadtratsfraktion Bürgerforum/Grüne/SPD, stellte auf der Stadtratssitzung am Mittwochabend einen Antrag, über den Vorschlag zu diskutieren. Zur Vorberatung wurde das Ansinnen in den zuständigen Ausschuss verwiesen.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul und Umgebung lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen und Umgebung lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Radebeul