merken
Radebeul

Neuer Stadtrat bei den Freien Wählern

Nach dem Ausscheiden von Roland Schreckenbach rückt Andreas Franzke in das Radebeuler Stadtparlament nach.

Wegen der Corona-Pandemie hat der Radebeuler Stadtrat seit Monaten nicht mehr im Ratssaal getagt. Die Räte treffen sich jetzt im Hotel Goldener Anker.
Wegen der Corona-Pandemie hat der Radebeuler Stadtrat seit Monaten nicht mehr im Ratssaal getagt. Die Räte treffen sich jetzt im Hotel Goldener Anker. © Arvid Müller

Radebeul. Der Nachfolger von Roland Schreckenbach als Radebeuler Stadtrat steht fest. Andreas Franzke wird dessen Platz in der Fraktion Freie Wähler einnehmen. Der Diplom-Verkehrsingenieur, Jahrgang 1968, bringt bereits Erfahrung als Stadtrat mit. In der vorherigen Legislatur hatte er bis zur Kommunalwahl Ende Mai 2019 ein Mandat schon einmal inne und arbeitete im Stadtentwicklungsausschuss mit. Am Mittwoch trat Franzke sein Ehrenamt als Stadtrat an.

Grund für den Personalwechsel bei den Freien Wählern: Roland Schreckenbach hat nach 16 Jahren wegen gesundheitlicher Beschwerden sein Stadtratsmandat beendet. Da er nicht persönlich auf der Sitzung anwesend sein konnte, nahm Stadtrat Uwe Wittig (Freie Wähler) das Abschiedsgeschenk aus den Händen von Oberbürgermeister Bert Wendsche (parteilos) für seinen Schwiegervater entgegen.

Stars im Strampler aus Radebeul
Stars im Strampler aus Radebeul

Hier werden Fotos von Neugeborenen gezeigt, die aus Radebeul oder aus der Region kommen. Vielleicht ist auch Ihr Bild bald dabei?

Schreckenbach wirkte lange Jahre im Stadtentwicklungsausschuss mit und hat sich sehr aktiv um die Belange der Gewerbetreibenden in der Stadt sowie die Entwicklung von Radebeul-Ost und der Hauptstraße gekümmert.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Radebeul