merken
PLUS Radebeul

Notbetreuung in Kitas und Horten

Wann die Einrichtungen in Radebeul wieder im eingeschränkten Regelbetrieb öffnen dürfen, hängt von einer Zahl ab.

Die Rutsche in der AWO-Kita an der Borstraße können nur die Kinder in der Notbetreuung nutzen.
Die Rutsche in der AWO-Kita an der Borstraße können nur die Kinder in der Notbetreuung nutzen. © Norbert Millauer

Radebeul. Durch das Inkrafttreten der bundesweiten Corona-Notbremse am gestrigen Freitag sind ab Montag die Einrichtungen der Kindertagesbetreuung wie Kindertagespflege, Kinderkrippe, Kindergarten und Hort in Radebeul geschlossen. Eine Notbetreuung wird angeboten. „Die in den Einrichtungen bereits vorliegenden Formulare zur Anspruchsberechtigung behalten ihre Gültigkeit unter der Voraussetzung, dass weiterhin die Angaben korrekt sind“, teilte die Stadtverwaltung mit.

Die Dauer der Notbetreuung hängt von der Entwicklung der Coronafallzahlen im Landkreis Meißen ab. Das novellierte Infektionsschutzgesetz untersagt für Einrichtungen der Kindertagesbetreuung den Betrieb, wenn im Kreisgebiet der Inzidenzwert an drei Tagen in Folge über 165 liegt. Im Landkreis Meißen liegt die Inzidenz in den vergangenen fünf Tagen zwischen 180 und 196. Am Freitag betrug der Wert 178,3.Bei einer Inzidenz unter 165 können Kinderkrippen, Kindergärten und Horte im eingeschränkten Regelbetrieb mit festen Gruppen und Bezugspersonen und Kindertagespflegestellen im Regelbetrieb wieder geöffnet werden. Eltern werden von der Stadt rechtzeitig darüber informiert, wenn dieser Fall wieder eintritt.

Anzeige
Im Handumdrehen zum Traum-Pool
Im Handumdrehen zum Traum-Pool

Wer im Sommer das kühle Nass im eigenen Garten genießen will, kann jetzt schon anfangen zu planen. Und wer zu LandMAXX geht, spart bares Geld für Top-Produkte.

Weiterführende Artikel

Corona-Notbremse: Was sich ab Samstag ändert

Corona-Notbremse: Was sich ab Samstag ändert

Der Bundesrat hat das geänderte Infektionsschutzgesetz passieren lassen. Nun müssen vielerorts in Sachsen Schulen schließen. Auch Baumärkte machen dicht.

Wird die Notbetreuung für eine komplette Woche nicht in Anspruch genommen, werden die Elternentgelte in Höhe von 25 Prozent des Monatsentgeltes erstattet. „Wir wünschen allen Familien weiterhin viel Kraft und Gesundheit, um die herausfordernde Zeit zu stemmen“, hieß es aus dem Sachgebiet Kindertagesstätten im Radebeuler Rathaus. (SZ/sku)

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Radebeul