SZ + Radebeul
Merken

Paradiesstraße in Radebeul bekommt eine neue Schwarzdecke

Voraussichtlich im Herbst wird die Straße im Stadtteil Niederlößnitz zur Baustelle.

Von Silvio Kuhnert
 2 Min.
Teilen
Folgen
Die Paradiesstraße benötigt eine neue Asphaltschicht, die jetzige hat Risse.
Die Paradiesstraße benötigt eine neue Asphaltschicht, die jetzige hat Risse. © Stefan Sauer / dpa

Radebeul. Das Erfassen des Straßenzustands im Jahr 2020 hat in Radebeul eine weitere Baustelle zur Folge. Nachdem die Kötzschenbrodaer Straße zwischen Am Gottesacker und Neue Straße vom 20. Juni dieses Jahres für rund anderthalb Wochen wegen Erneuerns der Fahrbahn voll gesperrt war, droht dieses Schicksal nun auch der Paradiesstraße. Bevor sich die Stadträte in die Sommerpause verabschiedet haben, fällten sie im Stadtentwicklungsausschuss den Baubeschluss und ermächtigten auf der jüngsten Ratssitzung die Verwaltung, die Bauleistung auszuschreiben und zu vergeben. Voraussichtlich am 10. Oktober dieses Jahres sollen die Bauarbeiten beginnen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!