merken
PLUS Radebeul

Partielle Sonnenfinsternis beobachten

Die Sternwarte Radebeul öffnet wieder. Am Donnerstag steht ein besonderes Schauspiel am Himmel an.

Die Sternwarte in Radebeul bietet wieder Himmelsbeobachtungen an.
Die Sternwarte in Radebeul bietet wieder Himmelsbeobachtungen an. © Arvid Müller

Radebeul. Mit den bloßen Augen direkt in die Sonne zu schauen, davon rät jeder Arzt und Optiker ab. Mit den speziellen Fernrohren der Sternwarte und des Planetariums in Radebeul ist dies jedoch möglich, ohne sich die Augen zu schädigen. Und am morgigen Donnerstag lohnt sich ein Blick durch solch ein Gerät besonders. Denn der Mond schiebt sich in den Mittagsstunden zwischen Sonne und Erde. Als ringförmige Finsternis ist dieses Himmelsschauspiel jedoch nur im Nordatlantikraum bis hin zum Nordpol zu bestaunen. Mithilfe der Teleskope der Sternwarte ist nach über sechs Jahren immerhin eine partielle Sonnenfinsternis zu beobachten.

Anzeige
Die Sachsen-Edition von Mühle Glashütte
Die Sachsen-Edition von Mühle Glashütte

Ab sofort gibt es den sportlich-eleganten Teutonia II Chronographen exklusiv bei DDV Lokal zu erwerben. Die Edition ist auf nur 100 Stück limitiert.

Über Radebeul wird der Mond nur etwa 13 Prozent der Sonne bedecken. Die partielle Finsternis beginnt gegen 11.30 Uhr, um 12.38 Uhr wird die maximale Bedeckung erreicht sein, und gegen 13.30 Uhr ist das Ereignis zu Ende. In diesem Zeitraum bietet die Volkssternwarte „Adolph Diesterweg, Auf den Ebenbergen 10a, eine Himmelsbeobachtung auf der Terrasse an. Der Astroclub Radebeul e.V. öffnet dafür für die Besucher die großen Teleskope. Zeitgleich können auch Sonnenflecken und Protuberanzen beobachtet werden. „Außerdem informieren wir über alles, was es über Finsternisse zu wissen gibt“, teilte das Team der Sternwarte mit. Der Eintritt beträgt sechs, ermäßigt drei Euro. Eine Familienkarte kostet 14 Euro. Die Himmelsbeobachtung findet nur bei klarem Himmel statt.

Weiterführende Artikel

Neues Objektiv für Sternwarten-Fernrohr

Neues Objektiv für Sternwarten-Fernrohr

Von Radebeul aus können die Sterne und Planeten wesentlich kontrastreicher beobachtet werden als bisher - wenn wieder offen ist.

Nach langer Zwangspause darf die Sternwarte wieder öffnen und Veranstaltungen anbieten. Besondere Höhepunkte sind die vier Sommerveranstaltungen: „Traumfabrik - Musik, Wein und Sommerkino“ auf der Terrasse der Sternwarte. Die erste findet am 26. Juni, 21 Uhr statt. (SZ)

www.sternwarte-radebeul.de

Mehr zum Thema Radebeul