Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Radebeul
Merken

Radebeul: Digitalisierung und Arbeitswelt sind Themen des nächsten Bürgerdialogs

Oberbürgermeister Bert Wendsche lädt wieder zu einem Bürgergespräch ein. Mit Radebeulern möchte er über Fachkräftemangel und Chancen der Digitalisierung reden.

 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Der Diskussionsabend findet im Kultur-Bahnhof in Radebeul-Ost statt.
Der Diskussionsabend findet im Kultur-Bahnhof in Radebeul-Ost statt. © Arvid Müller/Archiv

Radebeul. Demografisch bedingter Fachkräftemangel und fortschreitende Digitalisierung der Arbeitswelt – zwei Negativtrends oder doch nur zwei Seiten ein und derselben Medaille? Denkt man die beiden Phänomene zusammen, so könnte sich doch auch eventuell folgendes Bild ergeben: Roboter und Algorithmen setzen gezielt in der einen Branche Arbeitskräfte frei, die in einer anderen dringend benötigt werden. Ergibt Minus mal Minus also Plus?

Unter welchen Bedingungen dies in Sachsen funktionieren kann oder ob es sich doch um eine Milchmädchenrechnung handelt, diskutiert der Digitalisierungsexperte Dr. Christian Papsdorf gemeinsam mit Oberbürgermeister Bert Wendsche (parteilos), dem Verwaltungsleiter des Elblandklinikums Radebeul André Gubsch und Rewe-Filialleiter Michel Reimer am Montag, 22. Mai 2023, 18.30 Uhr im Radebeuler Kultur-Bahnhof, Sidonienstraße 1a.

Die Gesprächsrunde ist ein Forum für eine offene und konstruktive Diskussion. Die Stadt Radebeul und die Volkshochschule Landkreis Meißen laden interessierte Bürgerinnen und Bürger herzlich ein, an der Debatte teilzunehmen, Perspektiven und Ideen einzubringen oder nur zu lauschen. Es moderiert Tobias Heinemann.

Es ist der bereits vierte Bürgerdialog in Radebeul. Bei der ersten Gesprächsrunde ging es um die Corona-Pandemie, danach waren Energiekrise Wirtschaft und Arbeitskräftemangel Themen. (SZ)