merken
PLUS Radebeul

Karneval-Start ohne Schlüsselübergabe

Der Auftakt auf dem Markt in Radeburg und die Veranstaltungen im Hirsch waren schon abgesagt. Jetzt stoppt Corona auch das in kleinem Rahmen geplante Ritual.

Olaf Häßlich, der Präsident des Radeburger Carnevals Clubs, bekommt den Rathausschlüssel in diesem Jahr nicht.
Olaf Häßlich, der Präsident des Radeburger Carnevals Clubs, bekommt den Rathausschlüssel in diesem Jahr nicht. © momentphoto.de/Oliver Killig

Radeburg. „Bis zum Wochenbeginn waren wir noch guter Dinge, dass wir wenigstens die traditionelle Schlüsselübergabe zelebrieren können“, sagte Olaf Häßlich am Dienstag gegenüber der SZ. „Wenn auch nicht in der gewohnten Form“, wie der Präsident des Radeburger Carnevals Clubs (RCC) ergänzt. Mit Bürgermeisterin Michaela Ritter war alles abgesprochen.

Doch am Montag kam dann die Hiobsbotschaft. Radeburgs Rathauschefin hat sich freiwillig in Quarantäne begeben. Die Übergabe des Rathausschlüssels am 11.11. um 11.11 Uhr war damit passé. „Michaela Ritter dazu: „Ich habe am Montag erfahren, dass ich am Wochenende Kontakt zu einer positiv getesteten Person hatte.“ Zwar habe sie keine Symptome, „bis zum Vorliegen meines Testergebnisses bin ich aber vorsichtshalber ins Homeoffice gewechselt“.

Anzeige
Wir gegen Corona!
Wir gegen Corona!

Gemeinsam mit den Landkreisen und kreisfreien Städten hat die Staatsregierung weitere Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie beschlossen.

Puppen-Parade vorm Rathaus

Bereits im vergangenen Monat hatte der RCC die Saisoneröffnung auf dem Markt abgesagt. Auch die Saalveranstaltungen im Hirsch wurden gestrichen. Zumindest bis Jahresende. Ebenso muss das närrische Volk in dieser Saison auf die Zeltpartys und den Straßenumzug verzichten.

Weiterführende Artikel

Radeburger Narren kalt erwischt

Radeburger Narren kalt erwischt

Eigentlich war die Übergabe des Rathaus-Schlüssels abgesagt worden. Wegen Corona und Quarantäne. Aber geht das im närrischen Rabu?

Corona: Kein Karneval in Radeburg

Corona: Kein Karneval in Radeburg

Die Veranstaltungen im November wurden bereits abgesagt. Nun fällt auch die geplante Alternative aus. Ebenso wie der Straßenumzug und die Zeltpartys.

„Für die Schlüsselübergabe hatten wir uns etwas Besonderes überlegt“, sagt Olaf Häßlich. Diese sollte coronagerecht ohne großen Menschenauflauf erfolgen. „Wir haben Schaufensterpuppen in Elferrats- und Narrenpolizeiuniformen gesteckt, die vor dem Rathaus aufgestellt werden sollten“, so der Präsident. Die Bürgermeisterin hätte den Schlüssel aus ihrem Fenster abgeseilt und Olaf Häßlich ihn unten entgegengenommen. „Die Aktion sollte live auf Facebook übertragen werden.“

Mehr zum Thema Radebeul