SZ + Radebeul
Merken

Radeburg: Neue Buslinie Neujahr gestartet

Die Busse mit der Nummer 308 waren Silvester zum letzten Mal unterwegs. Seit Neujahr verkehrt die neue Linie 522 zwischen Klotzsche und der Zille-Stadt.

Von Sven Görner
 3 Min.
Teilen
Folgen
Die Buslinie 308 ist mit dem Jahreswechsel Geschichte. Die neue Linie 522 scheint das Angebot vor allem für die Schüler zu verbessern.
Die Buslinie 308 ist mit dem Jahreswechsel Geschichte. Die neue Linie 522 scheint das Angebot vor allem für die Schüler zu verbessern. © Arvid Müller

Radeburg. Kaum eine andere Buslinie im Landkreis hat in den vergangenen Jahren so viele Probleme bereitet wie die 308. Immer wieder kamen Schüler der Radeburger Heinrich-Zille-Oberschule zu spät zum Unterricht, weil die Busse nicht pünktlich waren. Es gab sogar mehrfach Fälle, dass Mädchen und Jungen nicht mitgenommen wurden, weil die Busse schon zu voll waren.

Denn nicht nur Oberschüler aus Medingen und Großdittmannsdorf nutzen die Busse, sondern auch die Großdittmannsdorfer Grundschüler, die in die Schule auf dem Meißner Berg in Radeburg müssen. Hinzu kommt: Auf der Linie 308 fahren keine Schul-, sondern ganz normale Linienbusse, die also auch von Leuten genutzt werden, die zur Arbeit oder zum Arzt wollen.

Für den Ärger mit der 308 gibt es zwei Gründe: Der eine ist die ungewöhnlich lange Strecke, auf der die Busse unterwegs sind – von Radeberg über Klotzsche bis Radeburg und zurück. Der zweite ist, dass die Linie so in zwei Landkreisen (Bautzen und Meißen) sowie der Landeshauptstadt verkehrt. Zuständig ist allerdings allein der Landkreis Bautzen. Der plante dann auch bereits seit 2017 Veränderungen für die 308. So sollte diese mit der für den 1. Januar anstehenden Neuvergabe des Busverkehrs im Nachbarlandkreis geteilt werden. Das damals bekannt gewordene Arbeitspapier sorgte vor allem in Radeburg und Medingen für Widerspruch. Eine Petition für den Erhalt der Buslinie war 2018 von 1.704 Bürgerinnen und Bürgern aus Radeburg, Medingen und Weixdorf unterzeichnet worden. Schließlich wurde im Landkreis Bautzen entschieden, dass die Buslinie 308, wie auch andere Linien bis 2021 auf der bisherigen Route fahren werden.

Früh und Nachmittags im 30-Minuten-Takt

Diese Gnadenfrist ist nun abgelaufen. Am Silvestertag waren die Busse mit der 308 zum letzten Mal zwischen Radeburg und Radeberg unterwegs. Auf dem Teilstück zwischen der Zille-Stadt und Dresden-Klotzsche fährt ab dem Neujahrstag die neue Linie 522. So ist auch eine direkte Anbindung von Radeburg und Medingen an den Zugverkehr in Klotzsche gegeben. Zudem traten mit dem Jahreswechsel in Kooperation des Regionalverkehrs und der DVB weitere Änderungen im Busnetz im Dresdner Norden in Kraft.

Die Busse zwischen Radeburg und Klotzsche verkehren laut einer Pressemitteilung im Stundentakt. Ein Blick in den Fahrplan zeigt allerdings, dass es in den Morgenstunden und am Nachmittag während der Schulzeit in beiden Richtungen eine Verkürzung auf einen 30-Minuten-Takt gibt. Die Ankunftszeiten an der Haltestelle am Radeburger Rathaus passen bei der neuen Linie 522 sogar noch etwas besser als bisher zu den Anfangszeiten der Zille-Oberschule. Dort beginnt die sogenannte nullte Stunde um 7.10 Uhr, die erste Stunde um 8.10 Uhr. Ankunftszeit ist ab dem neuen Jahr um 6.44 und 7.44 Uhr. Bisher waren die Busse der Linie 308 planmäßig um 6.50 Uhr beziehungsweise um 7.47 Uhr am Rathaus.

Die Möglichkeiten für die Rückfahrt verbessern sich sogar deutlich, da die Busse zwischen 11.43 und 15.43 Uhr nun alle halbe Stunde verkehren.