merken
PLUS Radebeul

Radeburg: Testzentrum startet am Dienstag

Betreiber ist der Regionalverband Dresden des ASB. Am Donnerstag wurde bei einem Testlauf bereits mit Mitarbeitern der Stadt geprobt.

Symbolfoto: In Radeburg soll ab 6. April ein Corona-Testzentrum öffnen.
Symbolfoto: In Radeburg soll ab 6. April ein Corona-Testzentrum öffnen. © .Foto: Claudia Hübschmann

Radeburg. Immer wieder gab es bei der Stadtverwaltung der Zille-Stadt in den vergangenen Wochen Anfragen zu kostenlosen Testmöglichkeiten. Schließlich hat jeder Anspruch auf einen kostenlosen Corona-Schnelltest pro Woche.

Am Gründonnerstag wurde nun ein Testdurchlauf mit Mitarbeitern der Stadt in dem künftigen Zentrum simuliert. Dabei sei es unter anderem darum gegangen, zu schauen, ob die Laufwege und Wartebereiche wie geplant funktionieren. Wie Bürgermeisterin Michaela Ritter (parteilos) informiert, nimmt das Testzentrum am Dienstag nach Ostern seinen Betrieb auf. „Mit der TSV 1862 Radeburg e.V. wurde ein kooperativer Partner gefunden, um im Sportzentrum auf der Radeburger Friedrich-Ludwig-Jahn-Allee 9 ein solches Zentrum zu errichten. Die Gegebenheiten vor Ort sind optimal, um die Testungen durchzuführen, Test- und Wartebereiche einzurichten und genügend Parkplätze vorzuhalten.“

Anzeige
Einfach besser verkaufen - mit App & Run
Einfach besser verkaufen - mit App & Run

Unternehmen aufgepasst! Die BMR Software & Projekte GmbH bietet hochwertige Software-Lösungen und kompetente Beratung.

Der zweite wichtige Partner ist der ASB-Regionalverband Dresden e.V., auf den die Stadtverwaltung mit der Anfrage zur Einrichtung und Betreibung des Testzentrums ebenfalls umgehend zuging. „Wir haben versucht, diese Bitte so schnell wie möglich umzusetzen und freuen uns, dass es nun endlich losgehen kann“, so der Geschäftsführer des ASB-Regionalverbandes Dresden Peter Großpietsch. „In unseren Pflegeheimen in Dresden, Königsbrück und Bernsdorf haben wir seit Dezember viele Erfahrungen beim Testen von Bewohnern, Mitarbeitern und Besuchern gesammelt. Und wir sind überzeugt, dass das Testen neben dem Impfen ein wesentlicher Baustein ist, um die Pandemie zu bekämpfen.“

Der ASB ist in Radeburg bereits mit einer Tagespflege vertreten und betreibt außerdem ein Pflegezentrum für ambulante Pflege sowie Wohnungen im betreuten Wohnen.

Das Corona-Testzentrum Radeburg wird zumindest in den ersten Wochen des Betriebes durch die Bundeswehr unterstützt. Zur Testung mitzubringen sind die Chipkarte der Krankenkasse und der Personalausweis. Auf dem gesamten Gelände des Testzentrums ist eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Durchgeführt werden sogenannte Antigen-Schnelltests. Nach dem Test wird eine schriftliche Bescheinigung über das Testergebnis ausgehändigt, dank eines aufgedruckten QR-Codes ist ein sofortiges Einlesen möglich.

Weiterführende Artikel

Priestewitz öffnet Testzentrum

Priestewitz öffnet Testzentrum

Die Mehrzweckhalle wird auf unbestimmte Zeit umfunktioniert. Bürger können sich auch samstags testen lassen.

Radeburg will ein Testzentrum

Radeburg will ein Testzentrum

Verkündet waren die kostenlosen Coronatests für alle schnell. Doch wer in der Zille-Stadt wohnt, hat vor Ort keine Möglichkeit. Das soll sich ändern.

Wie das Rathaus weiter informiert, ist das Testzentrum am 6. und am 8. April jeweils von 9 bis 14 Uhr geöffnet. „In Abhängigkeit der Nachfrage nach Testungen werden wir die Öffnungszeiten in den nächsten Wochen anpassen bzw. erweitern“, so die Bürgermeisterin. Termine werden nicht vergeben, daher muss eventuell mit Wartezeiten gerechnet werden.

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Radebeul