merken
Radebeul

Schüler helfen Schülern

Der Deutsche Kinderschutzbund möchte in Radebeul ein Lern- und Nachhilfeprojekt wieder ins Leben rufen.

Korona Nowotnick (l.) übergibt am Mohrenhaus eine Spende an Reingard Piel.
Korona Nowotnick (l.) übergibt am Mohrenhaus eine Spende an Reingard Piel. © Norbert Millauer

Radebeul. Einen Rucksack mit Spielsachen brachte Korona Nowotnick, Leiterin der Beratungszentren der Kreissparkasse Meißen in Radebeul, im Mohrenhaus vorbei. Die Übergabe der Plüschtiere war aber nicht der Hauptgrund für den Besuch beim Radebeuler Ortsverband des Deutschen Kinderschutzbundes (DKSB). Nowotnick kam, um einen Briefumschlag mit einer Förderzusage von 5.000 Euro zu übergeben.

Die Spende käme zum richtigen Zeitpunkt, meinte Reingard Piel, Geschäftsführerin vom DKSB-Ortsverband. Erst am Freitag waren zwei Schüler des Lößnitzgymnasiums bei ihr, die Mädchen und Jungen mit Lernschwierigkeiten helfen wollen. Hierfür werden Gymnasiasten gezielt geschult, um anderen Kindern im Grundschulalter oder der 5. und 6. Klasse einzeln oder in kleinen Gruppen im Mohrenhaus oder zu Hause Nachhilfe zu geben. Das geht vom Aufarbeiten von Wissenslücken über Hilfe bei den Hausaufgaben und gemeinsames Lernen für bevorstehende Arbeiten bis hin zum Vermitteln von sozialen Kontakten beim Lernen. Durch die Coronapandemie musste die Nachhilfe, wie andere DKSB-Projekte auch, ruhen. Nun gehen sie nach und nach wieder an den Start.

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

Die Mittel aus der Förderzusage stammen aus dem PS-Lotterie-Sparen. Für fünf Euro gibt es bei der Sparkasse ein Los. Vier Euro davon werden gespart, ein Euro geht in die Lotterie. Der Lotterieerlös kommt gemeinnützigen Vereinen zugute. (SZ/sku)

Mehr zum Thema Radebeul