merken
PLUS Radebeul

Sehr kurzfristig über Vollsperrung informiert

In dieser Woche wird auf der Meißner Straße in Radebeul gebaut. Die Informationen darüber kamen spät und waren widersprüchlich.

Ab Oberer Johannisbergstraße ist die Meißner Straßen wegen Asphaltarbeiten gesperrt.
Ab Oberer Johannisbergstraße ist die Meißner Straßen wegen Asphaltarbeiten gesperrt. © Norbert Millauer

Radebeul. Seit Dienstag ist die Meißner Straße zwischen der Zufahrt zu Schloss Wackerbarth und der Oberen Johannisbergstraße für den Verkehr wegen Asphaltarbeiten gesperrt. Die Baustelle kam für viele überraschend und die Informationen aus dem Radebeuler Rathaus flossen sehr spärlich. Erst am Montag teilte die Stadtverwaltung offiziell mit, dass in dem Bereich auf der Hauptverkehrsader gebaut wird. Da sollten die Arbeiten schon längst im Gange sein. Doch Autos konnten noch ungehindert rollen.

„Wir sind völlig lahmgelegt“, berichtet Andreas Meutzner. Er ist Verkaufsleiter beim Autohaus Hammer. Dieses liegt im ersten Bauabschnitt, auf dem die Bauleute noch bis Freitag am Abfräsen und Aufbringen einer neuen Deckschicht sind. Das Autohaus ist momentan für Fahrzeuge nicht zu erreichen. Die Information darüber erhielt das Autohaus, wie alle betroffenen Anrainer, nur eine Woche vorher. „Das war sehr kurzfristig“, moniert Meutzner. Ob im Verkauf oder in der Werkstatt - Termine mit Kunden werden normalerweise mit drei bis vier Wochen Vorlauf getätigt. Schnell mussten die Mitarbeiter sämtliche für diese Woche geplanten Aufträge verschieben - und das mitten in der geschäftigen Zeit des Oktobers, wenn der Wechsel von Sommer- auf Winterreifen ansteht und ein Termin den anderen jagt.

Anzeige
Bio-Angebote von Vorwerk Podemus
Bio-Angebote von Vorwerk Podemus

Bio-Zutaten geben Plätzchen zu Weihnachten eine ganz besondere Note und versüßen die Backfreuden im Advent.

Nächste Woche pausieren die Bauarbeiten.

Auf Nachfrage, ob betroffene Anrainer immer so kurzfristig über Bauvorhaben informiert werden, teilten die Sachgebiete Verkehrsangelegenheiten und Straßenbau im Rathaus mit: „Die Anwohnerinfo kann immer erst erfolgen, wenn von der Baufirma die genauen Bauzeiträume benannt werden. Direkt nachdem uns diese benannt wurden, haben wir die Anlieger informiert.“

Den Bauauftrag hat der Stadtentwicklungsausschuss Ende September erteilt. Ab diesen Zeitpunkt beginnen die Baufirmen laut Stadtverwaltung frühestens mit der Koordinierung des Bauablaufs. Vonseiten der Stadt wird ein Zeitrahmen vereinbart. Innerhalb dieses Rahmens legt die bauausführende Firma die Termine fest. Durch den Regen in der vergangenen Woche konnte die beauftragte Firma auf anderen Baustellen keinen Asphalt aufbringen. Deshalb hat sich der Baubeginn in Radebeul um einen Tag verschoben.

Nächste Woche pausieren die Bauarbeiten auf der Meißner Straße. Zwischen 2. und 6. November 2020 ist dann der zweite Bauabschnitt zwischen Zufahrt zu Fliesen-Ehrlich und Wackerbarthstraße dran - wieder unter Vollsperrung.

Mehr zum Thema Radebeul