Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Radebeul
Merken

Vorjahressieger wiederholt Erfolg beim Radebeuler Treppenmarathon

Beim 19. Spitzhaustreppenlauf rannte einer allen davon. Um nur rund zwei Minuten verfehlte er seinen eigenen Rekord.

Von Beate Erler
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Als Erster beim Start und als Erster im Ziel. Matthias Gall aus Großheubach ist die 100 Runden in der besten Zeit gelaufen.
Als Erster beim Start und als Erster im Ziel. Matthias Gall aus Großheubach ist die 100 Runden in der besten Zeit gelaufen. © Daniel Schäfer

Radebeul. Das einzige Anzeichen, dass um die Ecke gleich der schwerste Extremtreppenlauf der Welt startet, sind die vielen Autos. Sie parken links und rechts der Straße, die zur Spitzhaustreppe führt. Die normalen Ausflügler genießen den Blick hinunter ins Elbtal. Vorm Spitzhaus selbst hat sich eine Geburtstagsgesellschaft versammelt und singt ein Ständchen.

Ihre Angebote werden geladen...