merken
Radebeul

Weihnachtsbaum voller Wünsche

Kinder und Jugendliche aus Radebeul haben einen Baum mit Wunschzetteln auf Schloss Wackerbarth geschmückt. Sie hoffen auf fleißige Wichtel.

Die 13-jährige Lucy hat ihren Wunschzettel an den Weihnachtsbaum im Gutsmarkt von Schloss Wackerbarth gehängt.
Die 13-jährige Lucy hat ihren Wunschzettel an den Weihnachtsbaum im Gutsmarkt von Schloss Wackerbarth gehängt. © Birgit Andert

Radebeul. Ein Baum voller Weihnachtswünsche von Kindern und Jugendlichen steht wieder mitten im Gutsmarkt von Schloss Wackerbarth. 30 Mädchen und Jungen aus vier Radebeuler Wohngruppen der Kinderarche Sachsen haben ihn mit ihren selbst gebastelten, bemalten und verzierten Wunschzetteln bestückt. Nun sind fleißige Wichtel gefragt, die die Zettel abholen, den Wunsch erfüllen und diesen als Präsent im Staatsweingut wieder abgeben. Wackerbarth sorgt anschließend dafür, dass jedes Kind und Jugendlicher sein Geschenk unter dem Weihnachtsbaum in seiner Wohngruppe vorfindet.

Der Weihnachtswunschbaum ist zu einer festen Tradition im Advent auf Schloss Wackerbarth geworden. So individuell, wie die Zettel jeweils gestaltet wurden, sind auch die Wünsche im Wert von je maximal 25 Euro. Von Büchern und Spielsachen über Kopfhörer bis hin zu Kuscheldecken, Lichterketten oder Kosmetik und Parfum reichen sie. "Wer helfen und zu Weihnachten ein Lächeln in die Gesichter der jungen Menschen im Alter zwischen elf bis 18 Jahren zaubern möchte, nimmt sich einen Zettel vom Baum und erfüllt diesen dann", informiert Wackerbarth-Sprecher Martin Junge.

Gesundheit und Wellness
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit und Wellness haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Weiterführende Artikel

Schloss Wackerbarth Radebeul lässt nur mit Maske rein

Schloss Wackerbarth Radebeul lässt nur mit Maske rein

Ein Besucher mit Rezept und Attest wurde abgewiesen. Der Weingutsprecher sagt, warum.

Zum Mitmachen eingeladen ist jeder. Bis zum 18. Dezember um 19 Uhr müssen alle Wichtel die kleinen Überraschungen – ob verpackt oder unverpackt – wieder im Gutsmarkt von Schloss Wackerbarth gemeinsam mit dem entsprechenden Wunschzettel abgeben. Aufgrund der aktuellen Situation werden die Geschenke in diesem Jahr jedoch nicht bei einer gemeinsamen Weihnachtsfeier auf Schloss Wackerbarth, sondern individuell zu Weihnachten in den einzelnen Radebeuler Wohngruppen überreicht. Nachdem alle Wunschzettel in den vergangenen Jahren bereits nach wenigen Tagen ihre Wichtel gefunden hatten, freuen sich die Kinderarche Sachsen und Schloss Wackerbarth auch in diesem Jahr auf eine rege Beteiligung aller Gäste des Weinguts. (SZ)

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Radebeul