merken
PLUS Radebeul

Warum die DVB Fahrgäste der Linie 4 zählten

An jeder Haltestelle wurde am Donnerstag in Radebeul notiert, wer in die Tram ein- und ausstieg. Das Registrieren der Passagiere hat einen technischen Grund.

Eine Straßenbahn der Linie 4 ist in Radebeul-Mitte unterwegs.
Eine Straßenbahn der Linie 4 ist in Radebeul-Mitte unterwegs. © Arvid Müller

Radebeul. In einem Wagen der Straßenbahnlinie 4 sind am Donnerstag Mitarbeiter der Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) aufgefallen. Sie hatten Stift und Zettel in der Hand und notierten an jeder Haltestelle, wie viele Fahrgäste die Tram betraten oder verließen. An den Kundenzahlen waren die DVB aber nur indirekt interessiert.

Eine große Anzahl der Busse und Straßenbahnen sind mit einer automatischen Zählanlage ausgestattet, wie DVB-Sprecher Falk Lösch informiert. Diese befindet sich im Türbereich und funktioniert mittels einer Lichtschranke. So können die DVB ermitteln, wie viele Fahrgäste eine bestimmte Linie nutzen und wie stark bestimmte Haltestellen frequentiert werden. Die erhobenen Daten dienen unter anderem dazu, den Fahrplan zu optimieren.

Familie und Kinder
Familienzeit auf sächsische.de
Familienzeit auf sächsische.de

Sie suchen eine Freizeitplanung oder Erziehungsrat? Wir unterstützen Sie mit Neuigkeiten sowie Tipps und Tricks Ihren Familienalltag zu versüßen.

Automatische Zählanlage wird geprüft

Mindestens einmal im Jahr wird überprüft, ob die automatische Zählanlage auch richtig funktioniert. „Das passiert händisch“, berichtet Lösch, indem DVB-Mitarbeiter per Stift und Zettel mitzählen. Ihre Daten werden mit denen der Zählmaschine abgeglichen. Weichen diese voneinander ab, kommt die Technik in die Werkstatt und wird nachjustiert.

Weiterführende Artikel

Warum die DVB die Besten sind

Warum die DVB die Besten sind

Seit 21 Jahren machen die DVB jedes Jahr bei einer Kundenbefragung mit. Sie belegen nicht zum ersten Mal Platz 1.

Radebeuls Millionen-Baustelle

Radebeuls Millionen-Baustelle

In den 1990er-Jahren waren die Gleise der Straßenbahnlinie 4 so marode, dass die Einstellung des Fahrbetriebs drohte. Seither wurde kräftig investiert.

Die DVB-Mitarbeiter waren am Donnerstag nicht interessiert, wie viele Fahrgäste auf der Linie 4 in Radebeul, Coswig und Weinböhla unterwegs waren – dies wird bei speziellen Erhebungen erfasst. Sondern sie kontrollierten, ob die Zählmaschine des Wagens 2513 richtig läuft. Wäre die Straßenbahn beispielsweise auf der Linie 1 im Einsatz gewesen, hätten die Mitarbeiter dort gezählt. (SZ/sku)

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Radebeul