SZ + Radebeul
Merken

Welche Region von Aufträgen und Geld der Stadt Radebeul profitiert

Die Stadtverwaltung hat analysiert, woher die Firmen stammen, die auf den städtischen Baustellen tätig sind. Die Studie liefert interessante Zahlen.

Von Silvio Kuhnert
 4 Min.
Teilen
Folgen
Die Stadtverwaltung schreibt Bauaufträge aus, im Regelfall geben mehrere Unternehmen ein Angebot ab, nach einer Prüfung entscheidet der Stadtrat, welche Firma den Zuschlag bekommt.
Die Stadtverwaltung schreibt Bauaufträge aus, im Regelfall geben mehrere Unternehmen ein Angebot ab, nach einer Prüfung entscheidet der Stadtrat, welche Firma den Zuschlag bekommt. © Norbert Millauer

Radebeul. Der Neubau des Schiller-Horts, die Sanierung des Altbaus des Luisenstifts oder der grundhafte Ausbau der Mittleren Bergstraße sowie der Meißner Straße in Zitzschewig - dies waren die Großbaustellen der Stadt Radebeul in den zurückliegenden zwei Jahren, die im Straßenverkehr manch einem Kraftfahrer nicht nur Nerven, sondern mit Blick auf den städtischen Etat auch viel Geld gekostet haben. Doch woher stammen die beauftragten Firmen und in welche Region fließt das Radebeuler Steuergeld? Die Verwaltung hat dies für die Jahre 2020 und 2021 analysiert. Sächsische.de stellt einige interessante Zahlen aus dem Vergabebericht vor.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!