merken
Radebeul

Wieder Einwohnerfragestunde in Radebeul

Wegen der Pandemie musste dieses Angebot pausieren. Nun können Radebeuler wieder Anliegen im Stadtrat vortragen.

Der Radebeuler Stadtrat tagt derzeit einmal im Monat in der Kantine des Wasaparks.
Der Radebeuler Stadtrat tagt derzeit einmal im Monat in der Kantine des Wasaparks. © Arvid Müller

Radebeul. Zu Beginn der Stadtratssitzung können Einwohner der Stadt Radebeul Fragen an Verwaltung oder die Räte stellen. Wegen der Pandemie konnte die Einwohnerfragestunde jedoch in den zurückliegenden Monaten nicht stattfinden. Aufgrund der rückläufigen Corona-Infektionen im Landkreis Meißen sei es ab sofort wieder möglich, die Fragestunde durchzuführen, teilte die Stadtverwaltung mit.

Anzeige
Familienabenteuerland Sachsen
Familienabenteuerland Sachsen

Die schönsten Regionen Sachsens, die besten Ausflugsziele und kulinarischen Highlights. Hier gibt's Geheimtipps, die garantiert noch nicht Jeder kennt.

Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, ihre Anliegen in der nächsten Sitzung des Stadtrates am 16. Juni, um 17 Uhr im Speisesaal des Wasaparks vorzutragen. Fragen können bereits vorab per E-Mail eingereicht werden.

Weiterführende Artikel

Radebeul bringt Bürger-App heraus

Radebeul bringt Bürger-App heraus

Über das digitale Angebot möchte die Verwaltung ihre Einwohner besser informieren und sie mit den städtischen Serviceangeboten versorgen.

Die Beschlusspunkte und Vorlagen der städtischen Gremien und des Stadtrates sind immer eine Woche im Voraus im Ratsinformationssystem über die Internetseite der Stadt und in der Radebeuler Bürger-App unter der Rubrik Stadtrat einsehbar. Auf der nächsten Sitzung am kommenden Mittwoch sind unter anderem ein Bauverbot, eine sogenannte Veränderungssperre, an der Fabrikstraße sowie die Vergabe des Bauauftrags für die Neugestaltung der Außenanlagen der Oberschule Radebeul-Mitte Thema. (SZ)

Kontakt: [email protected]

Mehr zum Thema Radebeul