merken
Radebeul

Zille-Preisträger wird online ermittelt

Zum dritten Mal soll im Januar 2021 der von der Stadt Radeburg ausgelobte Heinrich-Zille-Karikaturenpreis vergeben werden. Am Montag sollte die Jury tagen.

Der Leipziger Cartoonist Beck ist Preisträger des diesjährigen Heinrich-Zille-Karikaturenpreises der Stadt Radeburg.
Der Leipziger Cartoonist Beck ist Preisträger des diesjährigen Heinrich-Zille-Karikaturenpreises der Stadt Radeburg. © Norbert Millauer

Radeburg. Nach den ab Montag bundesweit geltenden neuen Corona-Regeln ist nun gewissermaßen „Schluss mit lustig!“. Die zwölfköpfige Jury des Heinrich-Zille-Karikaturenpreises hatte im Sommer mehrheitlich entschieden, den diesjährigen deutschlandweiten Wettbewerb genau unter dieses Motto zu stellen.

Radeburg, die Geburtsstadt des „Pinselheinrichs“, hatte den mit 1.000 Euro dotierten Preis zum ersten Mal im Jahr 2019 vergeben. Der Leipziger Karikaturist und Cartoonzeichner Beck war in diesem Jahr der Preisträger.

Anzeige
Gepflegte Weihnachten
Gepflegte Weihnachten

Bei allem Trubel sollte die Weihnachtszeit auch Gelegenheit bieten, sich auf sich selbst zu besinnen, sich etwas Gutes zu tun.

Am Montag sollte die Jury in der Zille-Stadt aus den eingereichten Arbeiten den Preisträger 2021 ermitteln. Am Donnerstagnachmittag  entschied Bürgermeisterin Michaela Ritter gemeinsam mit der Dresdner Galerie Komische Meister - diese unterstützt den Wettbewerb fachlich und inhaltlich -, das Auswahlverfahren in diesem Jahr online durchzuführen. Dabei werden wie bisher zunächst alle Einsendungen nach einem Punktesystem bewertet, die zehn besten kommen dann in ein Stechen.

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Radebeul