merken
Radebeul

Zusätzliche Fahrten zwischen Radebeul und Radeburg

Die Lößnitzgrundbahn feiert Streckengeburtstag. Aus diesem Grund sind am Wochenende historische Züge unterwegs.

Die Strecke der Lößnitzgrundbahn führt durch die Moritzburger Teichlandschaft.
Die Strecke der Lößnitzgrundbahn führt durch die Moritzburger Teichlandschaft. © Lars Neumann

Radebeul. Am Wochenende, 18. und 19. September 2021, lädt die Lößnitzgrundbahn mit zusätzlichen Fahrten zum Streckengeburtstag ein. Vor 137 Jahren, am 15. September 1884, nahm die Schmalspurbahn zwischen Radebeul-Ost, Moritzburg und Radeburg ihren Betrieb auf. Zum Jubiläumswochenende sind historische Züge der Sächsischen Dampfeisenbahngesellschaft (SDG) und der Traditionsbahn Radebeul auf der Strecke im Einsatz.

Anzeige
Studium für Pflegeprofis
Studium für Pflegeprofis

Studium und Praxis vereinen? Bewerben Sie sich noch bis zum 1. Dezember 2021 an der ehs Dresden für die innovativen pflegerischen Bachelor- und Masterstudiengänge!

Insgesamt rollen während des Wochenendes 36 Züge über die Gleise, so auch der Zug der Königlich-Sächsischen Staatseisenbahnen und der Zug aus der Zeit der Deutschen Reichsbahn. Die zusätzlichen Abfahrten werden vom Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) finanziert.

„Der Geburtstag beginnt bereits am Freitag mit einem Sonderzug“, erläutert Mirko Froß, Eisenbahnbetriebsleiter der SDG. „Der extra eingesetzte Fotozug startet am frühen Nachmittag in Radebeul und stoppt unterwegs auf freier Strecke für Fotohalte und Scheinanfahrten. Zum 100. Geburtstag der jüngsten IV K 99 608 schicken wir diese Lokomotive auf die Strecke. Zudem fährt schon am Freitagvormittag ein zusätzlicher Zug bis Radeburg.“ Für die Foto-Fahrt bittet die SDG um eine telefonische Anmeldung unter 035207 89290.

Alle Informationen zu Fahrplan und Tarif sowie dem Sonderzug gibt es unter www.loessnitzgrundbahn.de.

Mehr zum Thema Radebeul