merken
PLUS Radebeul

Nach Massentest - Rathaus Coswig öffnet

Nicht nur in der Verwaltung von Coswig agiert derzeit eine Notbesatzung - auch in anderen Städten des Kreises gibt es Einschränkungen.

Coswigs Oberbürgermeister Thomas Schubert ist nicht allein im Rathaus nach positiven Coronatests in der Belegschaft übrig geblieben, aber er arbeitet mit einer schmalen Notbesatzung.
Coswigs Oberbürgermeister Thomas Schubert ist nicht allein im Rathaus nach positiven Coronatests in der Belegschaft übrig geblieben, aber er arbeitet mit einer schmalen Notbesatzung. © Ulrike Tranberg

Coswig. Am Mittwoch kam die Meldung, dass das Coswiger Rathaus bis einschließlich Sonnabend, den 28. November, geschlossen bleibt, ebenso die Bibliothek. Diese Nachricht ist schon wieder überholt: „Wir hatten eine etwas diffuse Entwicklung, denn wir hatten einen positiven Corona-Fall, aber sowohl wir als auch das Gesundheitsamt des Kreises konnten nicht ermitteln, über welchen Weg die Infektion gekommen ist, wo sich die Quelle befand. Dann gab es weitere Fälle, die zumindest zum Teil durch interne Weiterverbreitung entstanden sind. Das hat uns veranlasst, das Rathaus ab Montag zu schließen.“ Das erklärt der Oberbürgermeister von Coswig, Thomas Schubert.

Und er erklärt, dass in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt des Landkreises ein Massentest unter den Mitarbeitern durchgeführt worden ist. „Wir wollten Klarheit im Rathaus bekommen.“ Und die haben Thomas Schubert und die Verwaltung nun: „Wir gehen davon aus, dass das Rathaus ab Dienstag kommender Woche, das ist der 1. Dezember, voraussichtlich wieder Öffnungszeiten im Rathaus anbieten kann.“

Oppacher Mineralquellen
Genieß‘ die Heimat mit Oppacher!
Genieß‘ die Heimat mit Oppacher!

Oppacher füllt Heimat in Flaschen ab und überzeugt seine Kunden mit regionalem Mineralwasser in ausgezeichneter Qualität.

Zwischenzeitlich ist der Betrieb der Verwaltung allerdings nicht gänzlich zum Erliegen gekommen. „Ich bin nicht Kevin allein zu Haus“, so der Oberbürgermeister, „es sind noch ein paar mehr Mitarbeiter da und wir versuchen, unsere Arbeit so gut es geht, zu erledigen. Die Fachabteilungen sind alle besetzt. Besuche sind möglich, aber vorher ist unbedingt ein Termin telefonisch auszumachen. Nur dringliche Besuche sollten erfolgen und dafür nennt der OB zwei Beispiele. „Wir hatten am Mittwoch eine Trauung - die kann man natürlich nicht in einer Videoschalte vornehmen. Oder, wenn jemand einen Bauantrag abgeben möchte und dafür Abstimmungen notwendig sind, die man nicht am Telefon vornehmen kann.“

Die Gemeinde- und Stadtverwaltungen im Kreis bemühen sich, für ihre Bürger da zu sein. So ist das Rathaus in Weinböhla weiter geöffnet. Auch hier wird darum gebeten, Termine bei den Sachbearbeitern der Gemeindeverwaltung vorab telefonisch oder per E-Mail zu vereinbaren.

Auch im Rathaus Großenhain bleibt der Besucherverkehr über den 30. November hinaus weiter eingeschränkt. „Wir haben das Rathaus in dieser Woche an zwei Tagen geöffnet, das ist dienstags und donnerstags“, so Stadtsprecherin Diana Schulze. Da konnten Besucher mit abgesprochenen Terminen kommen. „Ab nächster Woche reduzieren wir den Besucherverkehr auf den Dienstag.“ Jederzeit erreichbar sei die Verwaltung über Telefon, Fax und Internet.

Das gleiche Bild zeigt sich bei der Stadtverwaltung Riesa. „Bis auf Weiteres können persönliche Vorsprachen nur nach Terminvereinbarung per Telefon oder E-Mail wahrgenommen werden“, heißt es auf der Homepage. Über diesen Weg ist auch die Stadtverwaltung Radebeul erreichbar. „Als Alternative für einen kurzfristig notwendig persönlichen Besuch in der Stadtverwaltung steht nur der Donnerstag von 9 bis 12 und 13 bis 18 Uhr zur Verfügung. Dies sollte aber nur in Notfällen genutzt werden.“

In der Kreisstadt Meißen gibt es keine grundsätzlich andere Situation: Das Bürgerbüro hat seinen Service eingeschränkt, um persönliche Kontakte auf das Notwendigste zu begrenzen. Die Bearbeitung von Anliegen im Bürgerbüro erfolgt vorrangig nur in dringenden Angelegenheiten und ausschließlich nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung und über die Online-Terminvergabe.

Mehr zum Thema Radebeul