merken
PLUS Radebeul

Perlenhochzeit mit Oftersheim

Die Gemeinden Weinböhla und Oftersheim in Baden-Württemberg sind 30 Jahre verbunden - die Feier wird nachgeholt.

Die Gemeinde Oftersheim in der Nähe von Heidelberg hat mit ihren etwa 12.000 Einwohnern eine ähnliche Größe wie Weinböhla mit gut 10.000 Einwohnern. Sie ist ebenso durch eine ländliche Struktur sowie den Charakter als Wohngemeinde gekennzeichnet.
Die Gemeinde Oftersheim in der Nähe von Heidelberg hat mit ihren etwa 12.000 Einwohnern eine ähnliche Größe wie Weinböhla mit gut 10.000 Einwohnern. Sie ist ebenso durch eine ländliche Struktur sowie den Charakter als Wohngemeinde gekennzeichnet. © Gemeinde Oftersheim

Von Julian Wolf

Das Jahr 2021 ist wahrlich das Jahr der großen Jubiläen in Weinböhla. 25 Jahre Rathaus-Apotheke, 40 Jahre Schule an der Köhlerstraße, 50 Jahre Kindertagesstätte „Wiesenblume“, 100 Jahre Elbgaubad und 30 Jahre Gemeindepartnerschaft zwischen der Gemeinde Oftersheim und der Gemeinde Weinböhla. Am 13. April dieses Jahres jährte sich die Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde zum dreißigsten Mal. Damals noch von Bürgermeister Reinhart Franke unterzeichnet, fasste er in der Urkunde mit seinem Pendant aus dem Rhein-Neckar-Kreis, Siegwald Kehder, gemeinsame Ziele und Wünsche zusammen.

StadtApotheken Dresden
Die StadtApotheken Dresden sind für Sie da
Die StadtApotheken Dresden sind für Sie da

Die StadtApotheken Dresden unterstützen Sie bei einer gesunden Lebensweise und stehen Ihnen sowohl mit präventiven als auch mit therapeutischen Maßnahmen, Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten zur Seite.

„Die Gemeinde Oftersheim unterstützt die Gemeinde Weinböhla beim Aufbau einer leistungsstarken Verwaltung und ihrer kommunalen Aufgabenerfüllung. Insbesondere werden Kenntnisse und Erfahrungen auf dem Gebiet der Selbstverwaltung bei regelmäßigen kurzzeitigen Beratungsbesuchen von Bediensteten weitergegeben“, liest man im ersten Paragrafen der Vereinbarung zur partnerschaftlichen Zusammenarbeit. „Begegnungen zwischen Einwohnern beider Gemeinden, zwischen Kirchengemeinden, Schulen, Vereinen und Organisationen werden begrüßt und sollen zu einem dauerhaft guten, gegenseitigen Verständnis beitragen. Getragen von dem Wunsch der Menschen nach Frieden, Freiheit, Freundschaft und Wohlergehen wird diese Urkunde unterzeichnet“, heißt es.

Der ehemalige und der aktuelle Bürgermeister von Oftersheim, Siegwald Kehder und Jens Geiß im Gespräch mit Weinböhlas Gemeindechef Siegfried Zenker (r.).
Der ehemalige und der aktuelle Bürgermeister von Oftersheim, Siegwald Kehder und Jens Geiß im Gespräch mit Weinböhlas Gemeindechef Siegfried Zenker (r.). © Gemeinde Oftersheim

Seit der Einheit von Ost und West konnte sich die Partnerschaft prächtig entwickeln. Die mit der Zeit entstandenen Freundschaften zeichnen die lebendige Beziehung beider Gemeinden aus. Egal, ob zwischen Vereinen, Bürgern oder den Feuerwehren der Gemeinden - es bestehen viele Kontakte. Diese werden auch in Form von Feiern und Zeremonien gestärkt.

Bei der Verabschiedung des Oftersheimer Bürgermeisters Siegwald Kehder 1998 war Reinhart Franke zu Gast. Bei der Einweihung des Zentralers sowie der 650-Jahr-Feier besuchte eine Delegation aus dem Ort südlich von Schwetzingen den Erholungsort. Auch die Verabschiedung Reinhart Frankes fand in Gegenwart des neuen Bürgermeisters Jens Geiß (CDU) aus Oftersheim statt. Zuletzt besuchte der baden-württembergische Gemeinderat die Partnergemeinde im September 2018.

Die Bürgermeister Siegfried Zenker und Jens Geiß stehen in regelmäßigem Austausch und wollen diese Tradition fortführen und weiter mit Leben füllen, wie es ihre Vorgänger initiiert haben. Schon seit langem stehen Info-Tafeln zur Partnerschaft in Weinböhla. Im März 2021 wurde eine neue Straße im Wohngebiet an der Schindlerstraße auf den Namen „Oftersheimer Straße“ getauft. Wie schon seit längerem avisiert, will Weinböhla die Partnergemeinde empfangen. Zwar erst nach der Corona-Pandemie, aber dann wird die „Perlenhochzeit“ feierlich nachgeholt.

Mehr zum Thema Radebeul