Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Radebeul
Merken

Pfarrer Quentin geht

Der Brockwitzer Seelsorger verabschiedet sich nach fast 40 Dienstjahren in den Ruhestand.

Von Udo Lemke
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Matthias Quentin ist seit 1. März nicht mehr Pfarrer in Brockwitz, er hat sich in den Vorruhestand verabschiedet.
Matthias Quentin ist seit 1. März nicht mehr Pfarrer in Brockwitz, er hat sich in den Vorruhestand verabschiedet. © Norbert Millauer

Coswig. Die Begrüßung hätte besser sein können: Als Matthias Quentin nach 18 Jahren Dienst im Osterzgebirge 2002 endlich wieder nach Hause kommt, bricht das Jahrhunderthochwasser über seine neue Gemeinde herein. Die ist im Coswiger Ortsteil Brockwitz zu Hause und die dortige Niederseite mit gut 20 Häusern wird überflutet. „Hier stand das Wasser einen dreiviertel Meter hoch drin“, erzählt er beim Gang durch das schöne alte Pfarrhaus.“

Ihre Angebote werden geladen...