merken
Radebeul

Kleintransporter aufgebrochen

Die unbekannten Täter verschwanden mit reichlich Beute.

Symbolfoto
Symbolfoto © dpa

Radeburg. Unbekannte haben in der Nacht zum Mittwoch zwei Kleintransporter in Radeburg aufgebrochen. So zerschlugen die Täter eine Scheibe eines Mercedes Vito auf der Freiheitsstraße. Sie stahlen Werkzeug und Maschinen im Wert von rund 10.000 Euro aus dem Auto. Der Sachschaden wurde mit rund 2.000 Euro angegeben.

Auf der Heinrich-Zille-Straße zerschlugen die Täter die Scheibe eines Iveco. Sie entwendeten den Bildschirm einer Rückfahrkamera und eine Handyhalterung im Gesamtwert von rund 100 Euro. Der Sachschaden wurde mit etwa 1.000 Euro beziffert. (SZ)

Anzeige
Katja Kipping: Eine Bitte an Sie
Katja Kipping: Eine Bitte an Sie

Lassen Sie uns verhindern, dass der Ruf Dresdens beschädigt wird.

Autofahrer berauscht unterwegs

Riesa. Am Mittwochabend stoppten Polizisten aus Riesa zwei Autofahrer, die unter dem Einfluss berauschender Mittel gefahren waren. Auf der Reußner Straße war ein 51-Jähriger mit einem Opel Zafira unterwegs. Während einer Verkehrskontrolle bemerkten die Beamten Alkoholgeruch und veranlassten einen Atemalkoholtest. Dieser ergab einen Wert von rund 0,7 Promille.

Einen Audi A4 kontrollierten die Beamten auf der Friedrich-List-Straße. Ein Drogentest ergab, dass der 36 Jahre alte Fahrer unter dem Einfluss von Amphetaminen und Cannabis. Beiden Fahrern wurde die Weiterfahrt untersagt und Anzeigen wegen Fahrens unter dem Einfluss berauschender Mittel gefertigt. (SZ)

Mehr zum Thema Radebeul