merken
Radebeul

Zehn Menschen durch Pfefferspray leicht verletzt

Ein 46 Jahre alter Mann hatte sich durch Jugendliche bedroht gefühlt.

Symbolfoto
Symbolfoto © dpa

Weinböhla. Bei einer Auseinandersetzung sind in der Nacht zum Sonntag an der Meißner Straße zehn Menschen leicht verletzt worden. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand rief ein 41-jähriger Deutscher die Polizei, da mehrere Jugendliche vor seinem Haus standen und Flaschen auf sein Grundstück warfen.

Bevor Polizeibeamte eintrafen, sprühte der Mann mit Pfefferspray in Richtung der Gruppe. Dabei wurden sieben junge Männer und drei junge Frauen im Alter von 16 bis 22 Jahren leicht verletzt. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. (SZ)

Anzeige
Was die Fassaden am QF erzählen
Was die Fassaden am QF erzählen

Glas, Beton, Stuck und Schmuck: Ein Bummel durch die QF-Passage ist auch architektonisch spannend. Die Geschichten dahinter lassen das alte Dresden aufleben.

Gartenmöbel gestohlen

Radebeul. Unbekannte haben in den vergangenen Tagen von der Terrasse eines Hauses an der Kantstraße mehrere Gartenmöbel entwendet. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand handelt es sich um zwei Bänke, einen Tisch und zwei Hocker im Wert von insgesamt etwa 450 Euro. Die Polizei ermittelt. (SZ)

Wahlplakate abgerissen

Radebeul. In der Bahnhofstraße haben Unbekannte am Wochenende mehrere Wahlplakate abgerissen. Zeugen hatten die Polizei jeweils am Samstagmorgen und Sonntagmorgen über die Sachbeschädigungen informiert. Der Schaden beträgt etwa 250 Euro. (SZ)

Radfahrer mit fast fünf Promille ertappt

Mühlberg. Sonntagnachmittag wurde die Polizei nach Koßdorf im benachbarten brandenburgischen Elbe-Elster-Kreis gerufen, da dort ein offensichtlich alkoholisierter Fahrradfahrer mit seinem Zweirad gestürzt war. Mehrere Versuche, seine Fahrt fortsetzen, gelangen dem Mann nicht. Ein Atemalkoholtest bei dem Radler brachte mit einem Ergebnis von 4,70 Promille Klarheit zur Ursache der deutlichen Ausfallerscheinungen. Zur Sicherung von Beweisen wurde eine Blutprobe im Krankenhaus veranlasst, wo auch seine leichten Verletzungen versorgt wurden. (SZ)

Fahrer unter Alkoholeinfluss unterwegs

Riesa/Zeithain. Am Wochenende stellten Polizisten aus Riesa mehrere Fahrer, die unter dem Einfluss von Alkohol unterwegs gewesen waren. In der Nacht zum Samstag kontrollierten sie auf der Schloßstraße in Riesa einen 37-jährigen Fahrradfahrer. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 1,7 Promille. Am Samstagabend stellten sie auf der Niederlagstraße in Riesa einen 36 Jahre alten Fahrradfahrer, der ebenfalls mit rund 1,7 Promille unter dem Einfluss von Alkohol stand.

In der Nacht zu Sonntag stoppten sie einen Audi A 3 auf der Lauchhammerstraße in Riesa. Im Rahmen der Verkehrskontrolle stellten sie beim 46-jährigen Fahrer den Einfluss von rund 1,8 Promille Alkohol fest. Gegen die drei Deutschen wurden Blutentnahmen angeordnet und Anzeigen wegen Trunkenheit im Verkehr gefertigt.

Am Samstagmittag kontrollierten die Beamten einen Ford Focus auf der Teninger Straße in Zeithain. Im Rahmen der Kontrolle stellten sie beim Fahrer (35) einen Atemalkoholwert von rund 0,9 Promille fest. Er musste den Wagen stehen lassen und muss sich nun wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss verantworten. (SZ)

Polizei zieht Quadfahrer aus dem Verkehr

Ebersbach. Beamte des Polizeireviers Großenhain haben Sonntagvormittag einen 43-Jährigen gestoppt, der sich unter Alkoholeinfluss ans Steuer eines Quads gesetzt hatte. Der Mann war auf der Langen Straße in Cunnersdorf unterwegs, als ihn Polizisten für eine Verkehrskontrolle anhielten. Sie bemerkten Alkoholgeruch beim Fahrer. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 1,3 Promille. Die Beamten leiteten eine Blutentnahme ein und stellten den Führerschein des Deutschen sicher. (SZ)

Mehr zum Thema Radebeul