Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Meißen
Merken

Radebeul: Hundeattacke in Bankfiliale

Ein Hund griff einen älteren Mann in einer Bank an. Glücklicherweise drangen die Zähne nicht bis durch die Jacke.

 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Symbolbild: Ein Hundebiss kann übel ausgehen. Glücklicherweise kam der Gebissene hier glimpflich davon.
Symbolbild: Ein Hundebiss kann übel ausgehen. Glücklicherweise kam der Gebissene hier glimpflich davon. © Achat1999

Radebeul. Ein 85-Jähriger dürfte am Donnerstagvormittag einen heftigen Schrecken erlebt haben. Der Senior befand sich im Selbstbedienungsbereich der Sparkasse Radebeul-West an der Hermann-Ilgen-Straße, als ein anderer Mann mit einem Hund die Filiale betrat. Das Tier bellte und biss den 85-Jährigen unvermittelt in den Arm. Der Hundeführer riss den Hund zurück und verließ mit dem Tier die Bank.

Der Senior blieb bei dem Angriff unverletzt, seine Jacke wurde jedoch in Mitleidenschaft gezogen. Die Polizei gibt einen Schaden von 50 Euro an. Der Hund sei mittelgroß gewesen, hatte braunes Fell und hätte einem Schäferhund geähnelt. Es gibt keine Angaben dazu, was das Tier zu einem Angriff bewegt haben könnte. (SZ)