merken
PLUS Radebeul

Bausatzung für Jägerstraße beschlossen

Für die begehrte Gegend in Radebeul gibt es jetzt klare Regeln, was noch im Außenbereich errichtet werden darf.

Es gibt noch Lücken an der Jägerstraße oberhalb vom Lößnitzgrund in Radebeul-Lindenau.
Es gibt noch Lücken an der Jägerstraße oberhalb vom Lößnitzgrund in Radebeul-Lindenau. © Peter Redlich

Radebeul. Für die zwischen Lößnitzgrund und dem Paradiesweinberg gelegene Jägerstraße gibt es jetzt eine gültige Satzung. Das Gebiet ist Außenbereich im Flächennutzungsplan der Stadt Radebeul. Nach üblichem Baurecht darf hier nicht gebaut werden.

Weiterführende Artikel

Was in Radebeuls Sanierungsgebieten passiert

Was in Radebeuls Sanierungsgebieten passiert

In Ost endet die Fördermittelzeit Ende 2021, in West Ende 2023. Baubürgermeister Jörg Müller sagt, was bis dahin noch vorangehen soll und was nicht mehr machbar ist.

Mit der Außenbereichssatzung, in welcher genau festgelegt ist, was beispielsweise ergänzend zur bestehenden Bebauung - etwa ein Carport - möglich ist, soll den Anwohnern und Grundstücksbesitzern eine rechtlich klare Grundlage gegeben werden. Baubürgermeister Jörg Müller (parteilos) sagt, dass der Vorteil von eindeutigen Regeln wie dieser Satzung sei, weil nicht zu jedem Ansinnen einzeln entschieden werden müsse.

Anzeige
Vernünftige Rendite statt 0 % Zinsen
Vernünftige Rendite statt 0 % Zinsen

Geld anlegen. Klassische Zinsen kassieren. Das ist auf absehbare Zeit schwierig. Mit MeinInvest investiert man in die Zukunft!

Dieser klar eingegrenzte Bereich zwischen Jägerhofstraße und Höhenweg bleibe aber dennoch weiterhin Außenbereich der Stadt Radebeul. (SZ/per)

Mehr zum Thema Radebeul