Radebeul
Merken

Weinböhla: Bürgerumfrage zur Gemeindeentwicklung

Die Gemeindeverwaltung in Weinböhla ruft Einwohner auf, sich mit Ideen in die Zukunft des Ortes einzubringen. Dazu läuft eine Befragung bis Anfang Januar.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Die Gemeindeverwaltung möchte Bürger an der Entwicklung des Ortes über eine Umfrage beteiligen.
Die Gemeindeverwaltung möchte Bürger an der Entwicklung des Ortes über eine Umfrage beteiligen. © Arvid Müller

Weinböhla. Aufgrund demografischer und struktureller Veränderungen wird Weinböhla dauerhaft einen sozialen, funktionalen und ökonomischen Wandel erleben. Um die Lebensqualität langfristig zu sichern und nach Möglichkeit auch zu verbessern, müssen Siedlungs- und Infrastrukturen an sich verändernde – zumeist sinkende – Einwohnerzahlen und wandelnde Ansprüche einer älter werdenden Gesellschaft angepasst werden, heißt es am Montag aus dem Rathaus. Diese Prozesse können durch ein integriertes Gemeindeentwicklungskonzept gestaltet werden, welches eine Vielzahl von Anpassungsmaßnahmen umfasse.

Durch einen intensiven Leitbild- und Beteiligungsprozess begleitet, soll eine abgestimmte und umsetzungsorientierte Entwicklungsstrategie erarbeitet werden, informiert die Gemeinde auf ihrer Internetseite. Ziel sei es, daraus Projekte und Maßnahmen abzuleiten. Die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger aus Weinböhla spiele bei der Entwicklung dieses Gemeindeentwicklungskonzeptes eine wichtige Rolle, betont das Rathaus. Die Anregungen der Menschen seien eine wichtige Informationsquelle, um die Entwicklung Weinböhlas bürgerorientiert und zukunftsweisend voranzutreiben. Deshalb bittet die Gemeindeverwaltung darum, an einer Bürgerumfrage teilzunehmen. (SZ/mas)

Es besteht die Möglichkeit der Online-Befragung oder Sie füllen den Fragebogen (online abrufbar und im aktuellen Amtsblatt verfügbar) aus und senden diesen bis zum 05.01.2023 an die Gemeindeverwaltung per Post an Rathausplatz 2, Weinböhla oder E-Mail an [email protected].