merken
PLUS Radebeul

Wie Eltern-Drängelei vor Grundschulen regulieren?

Die sogenannten Elterntaxis sorgen in den Morgenstunden vor Schulen in Radebeul für Probleme. Lösungen wären gewünscht.

Symbolbild: Die Polizei klärt Eltern auf, wo vor Schulen geparkt werden darf und wo nicht. Auch in Radebeul geschieht das zum Schuljahresbeginn.
Symbolbild: Die Polizei klärt Eltern auf, wo vor Schulen geparkt werden darf und wo nicht. Auch in Radebeul geschieht das zum Schuljahresbeginn. © Archivbild: Rene Meinig

Radebeul. In der Stadtratsfragestunde, die derzeit, wegen der Hygienebestimmungen, nicht mit persönlicher Anwesenheit der Bürger, aber per Mail an die Stadt stattfinden kann, hat Frau Balzer aus Radebeul eine Frage zu den Grundschulen gestellt. Ihre Frage: Wie die Stadt regulierend eingreifen will, wenn morgens und nachmittags die Eltern die Straßen vor den Schulen zuparken, wenn sie ihre Kinder abholen.

Ordnungsbürgermeister Winfried Lehmann (CDU), sagte dazu, dass man mit der Polizei regelmäßig vor Ort sei. Vor allem zum Schuljahresbeginn habe es vorbeugende Einsätze und Gespräche mit einzelnen Eltern gegeben - etwa vor der Grundschule Oberlößnitz. Dabei sei sogar festgestellt worden, dass einzelne Eltern ihre Kinder sogar auf der Straßenseite aussteigen lassen würden.

Anzeige
Fit und ohne Erkältung durch den Winter
Fit und ohne Erkältung durch den Winter

Nicht nur ein gesunder Lebensstil, auch ein Griff in die Phytothek kann dabei helfen, den Körper zu stärken. Professionelle Beratung gibt es in den StadtApotheken.

Vorgeschlagene Sperrungen direkt vor den Schulen empfehle er nicht, weil sich dann das Parken mit den Elterntaxis nur verschieben würde. Die Ordnungsbehörde baue weiter auf die Vernunft der Eltern und werde dennoch Kontrollen mit der Polizei durchführen.

Mehr zum Thema Radebeul