Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Meißen
Merken

Winnetous treuester Sachse: Langjähriger Direktor des Karl-May-Museums Radebeul ist tot

Der ehemalige Direktor des Radebeuler Karl-May-Museums, René Wagner, ist im Alter von 74 Jahren gestorben. 17 Jahre lang führte er das Museum - auch durch schwierige Zeiten.

 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
René Wagner mochte nicht nur die Indianergeschichten von Karl May, sondern auch Eulen.
René Wagner mochte nicht nur die Indianergeschichten von Karl May, sondern auch Eulen. © privat

Radebeul. Der Förderverein des Karl-May-Museums in Radebeul trauert um René Wagner. Der langjährige Direktor des Museums ist am Freitag im Alter von nur 74 Jahren gestorben.

"Die Nachricht macht uns sehr betroffen", teilt die Vereinsvorsitzende Katharina Walter mit. René Wagner sei über Jahrzehnte eine prägende Figur für das Karl-May-Museum gewesen. Er übernahm dessen Leitung 1986 und habe es durch die schwierige Wendezeit bis 2013 geführt. Dann wurde er entlassen - unter anderem im Streit mit dem Vorstand vor dem Hintergrund sinkender Besuchszahlen.

"Auch danach blieb er dem Museum und Karl May weiter eng verbunden", heißt es weiter von Katharina Walter. 2020 führte Wagner das Museum noch einmal interimsweise, nachdem Christian Wacker gekündigt hatte.

Wagner war von der Gründung 1988 bis zum Jahre 2019 der Vorsitzende des Fördervereins und habe sich große Verdienste erworben, heißt es auf der Facebookseite des Vereins. Und weiter: "Wir verneigen uns in tiefer Trauer und in ehrendem Gedenken. Ruhe in Frieden!" (SZ)