Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Radebeul
Merken

Warnstreik bei ThyssenKrupp Stahlhandel in Radebeul

Die Mitarbeiter von ThyssenKrupp in Radebeul streiken. Was sie fordern.

 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Am Montagmorgen wird bei ThyssenKrupp gestreikt.
Am Montagmorgen wird bei ThyssenKrupp gestreikt. © SZ/Silvio Kuhnert

Mit einem erneuten Warnstreik will die Gewerkschaft Verdi Forderungen nach einer schrittweisen Angleichung der Tarife im sächsischen Groß- und Außenhandel an die anderer Bundesländer mehr Nachdruck verleihen. Die Beschäftigten bei ThyssenKrupp Schulte Stahlhandel in Radebeul seien am Montagmorgen zur Arbeitsniederlegung aufgerufen, teilte der Verdi Landesbezirk Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen am Montag mit. "Wir brauchen Angleichungsschritte und keine Verschiebung von tariflichen Regelungen", sagte Verdi-Verhandlungsführer Jörg Lauenroth-Mago.

Die nächste Tarifverhandlung für die rund 40.000 Beschäftigten im sächsischen Groß- und Außenhandel ist für den 7. März in Chemnitz geplant. Nach Verdi-Angaben ist es bereits die achte Verhandlungsrunde. (dpa)