merken

Radebeul

Radebeuler Gärtnerin im MDR

Die Clematis-Spezialistin stellt ihre besonderen Züchtungen im Garten-Magazin vor.

Die Clematis präferiert halbschattige Standorte, Wasser muss gut abfließen können. Viele weitere Tipps gibt Antje Tolksdorf im MDR Garten. © Pixabay/Symbolbild

Radebeul. Wenn zwei Clematis-Sorten „Elbflorenz“ oder „Lößnitzperle“ heißen, dann liegt es nahe, dass sie aus Sachsen stammen. In diesem Fall aus Radebeul, wo eine Clematis-Gärtnerei mit preisgekrönten Sorten zu finden ist. 

Antje Tolksdorf ist hier die Chefin. Am Sonntag, dem 16. Juni, ist sie zu Gast im Ratgebermagazin „MDR Garten“ und gibt dort Auskunft, was die Pflanzen brauchen, um sich im Garten richtig wohl zu fühlen. Moderator Jens Haentzschel: „Für uns sind ja Gärtnerinnen und Gärtner das A und O einer jeden Sendung, denn ohne die Kreativität und den Mut zu neuen Züchtungen würde Gartenfreunden viel fehlen“, so Haentzschel.

Anzeige
Ein Wintermärchen in Lappland 

Meissen Tourist macht´s möglich und organisiert eine Reise in die Heimat des Weihnachtsmanns und ins Land der Rentiere. 

Grundsätzlich mag die Clematis einen halbschattigen Standort, weniger angenehm sind Staunässe und zugiger Wind. Hobbygärtner sollten also darauf achten, dass das Wasser gut abfließen kann. Für Einsteiger empfiehlt die Gärtnerin aus Radebeul Staudenclematis. Sie ranken nicht selbst, sondern müssen angebunden werden, damit sie aufrecht wachsen. (SZ)

MDR Garten, 16. Juni ab 8.30 Uhr

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.