merken

Radexperten untersuchen Dresdner Straße

Voraussichtlich zum Jahresende gibt es Ergebisse zur Untersuchung, ob in Freital ein Radweg markiert werden kann.

© Andreas Weihs

Freital. Kann an der Dresdner Straße doch ein Radweg markiert werden? Und wenn ja, wo? Unter anderem diese beiden Fragen soll ein auf Radverkehr spezialisiertes Planungsbüro beantworten. Wie in der jüngsten Sitzung des Technischen Ausschusses des Stadtrates bekannt wurde, hat das Rathaus das Büro mittlerweile beauftragt. Wie es zuletzt hieß, sollen die Ergebnisse voraussichtlich zum Jahresende vorliegen.

Die Stadtverwaltung hatte die Dresdner Straße bereits im vergangenen und vorvergangenen Jahr umfassend untersuchen lassen – vom Freitaler Büro Maut und Selzer. Demnach wäre eine Markierung von Radstreifen auf dem Potschappler Abschnitt kaum möglich, weil die Straße in diesem Bereich zu schmal ist. Hinzu kommen Pflanzinseln in der Straßenmitte. In Döhlen und Deuben hingegen könnte ein Radstreifen markiert werden. Allerdings müssten dafür Parkplätze gestrichen werden. Im Freitaler Rathaus vertrat man wegen dieser Untersuchungsergebnisse die Meinung, dass ein Radstreifen nicht markiert werden kann. Die Mehrheit des Stadtrates sah das aber anders. Unter anderem deswegen gibt es nun die erneute Untersuchung. (SZ/win)

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.