merken

Radfahrer bei Unfall in Zittau schwer verletzt

Am Donnerstagmorgen stürzte er, als er einem Mercedes auswicht. Die Polizei sucht nun Zeugen.

© dpa

Zittau. In Zittau kam es am Donnerstagmorgen zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich ein Radfahrer schwer verletzte. Wie die Polizei berichtet, befuhrt der 43-Jährige gegen 8.10 Uhr die Frauenstraße in Richtung Markt. Bei der Ausfahrt aus der Fußgängerzone kam er mit einem Auto in die Quere. „Durch starkes Bremsen konnte der Radler den Zusammenstoß mit dem Mercedes zwar verhindern, kam jedoch zu Fall“, schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung. Dabei verletzte der Radfahrer sich schwer und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Wer den Beinah-Unfall mit dem Auto oder den Sturz des Radfahrers gesehen hat, wird gebeten, sich an die Polizei zu wenden. Sachdienliche Hinweise nimmt die Verkehrspolizeiinspektion in Bautzen unter der Rufnummer 03591 3670 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. (szo)

Aus dem Polizeibericht vom 20. Juli

Binationale Verkehrskontrolle

Oderwitz. Am Donnerstagvormittag haben sächsische und tschechische Verkehrspolizisten den Schwerlastverkehr auf der B 178 bei Oderwitz gemeinsam kontrolliert. Sechs erfahrene Beamten postierten sich am Ausbauende der Bundesstraße bei Oderwitz. Binnen vier Stunden kontrollierten sie elf Sattelzüge. Dabei stellten sie sechs Geschwindigkeitsüberschreitungen und sechs Verstöße gegen das Fahrpersonalgesetz fest.

Schwerlasttransport blockiert Parkplatz

Autobahn 4. Am frühen Freitagmorgen war ein Schwerlasttransport auf der A 4 in Richtung Dresden unterwegs. Die Zugmaschine des 40 Meter langen und 5,40 Meter breiten Gespanns erlitt zwischen den Anschlussstellen Nieder Seifersdorf und Weißenberg einen Defekt an der Lichtmaschine. Der Fahrer schaffte es gerade noch bis in die Einfahrt des Parkplatzes Am Wacheberg. Bis zur Reparatur des Lkw bleibt die Zufahrt zum Parkplatz blockiert. Vermutlich soll die Tour in der Nacht zu Sonnabend weitergehen.

Fußgänger angefahren - Zeugen gesucht

Hoyerswerda. Ein 23-Jähriger informierte in der Nacht zu Freitag die Polizei und teilte mit, dass ihn ein unbekannter Pkw in Hoyerswerda angefahren hatte. Der Mann war als Fußgänger mit seinem Fahrrad an der Schöpsdorfer Straße unterwegs, als ihn den Angaben nach ein Wagen anfuhr. Nach dem Zusammenstoß setzte der unbekannte Fahrzeuglenker seine Fahrt fort. Der Geschädigte erlitt leichte Verletzungen. Eine Frau kam mit ihrem Hund dazu und kümmerte sich um den Verletzten. Die Unfallermittler des Reviers Hoyerswerda erforschen den Sachverhalt und suchen Zeugen, insbesondere die Hundehalterin. Wer Angaben zum Unfall oder der Pkw machen kann, wird gebeten, sich an das Polizeirevier Hoyerswerda unter der Rufnummer 03571 4650 oder an jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

Granate gefunden

Kunnersdorf. Bei Feldarbeiten hat ein Landwirt am Donnerstagnachmittag bei Kunnersdorf den Geschosskopf einer Panzergranate an die Oberfläche befördert. „Der Mann handelte richtig, hantierte nicht an dem metallenen Gegenstand herum und informierte die Polizei“, sagte ein Polizeisprecher. Mitarbeiter des Kampfmittelbeseitigungsdienstes holten das Munitionsteil ab und werden es fachkundig entsorgen.

Den Küchenherd angelassen

Görlitz. Nach einem Versehen ist eine vierköpfige Familie am Donnerstagabend in Görlitz in einem Krankenhaus behandelt worden. Es bestand der Verdacht einer Rauchgasvergiftung. In ihrer Wohnung hatte jemand den Herd angelassen, eine abgestellte Kunststoffschüssel geriet deswegen in Brand. Der Familienvater löschte das Feuer, wobei viel Rauch entstand und durch die Wohnräume zog. Die Görlitzer Berufsfeuerwehr saugte den Rauch ab. Durch das Missgeschick war Sachschaden von mindestens 1000 Euro entstanden. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen zum Vorwurf einer fahrlässigen Brandstiftung aufgenommen.

Radfahrer bei Verkehrsunfall verletzt - Zeugen gesucht

Zittau. In Zittau kam es am Donnerstagmorgen zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich ein Radfahrer schwer verletzte. Der 43-Jährige befuhr gegen 8.10 Uhr die Frauenstraße in Richtung Markt. Bei der Ausfahrt aus der Fußgängerzone kam er mit einem Auto in die Quere. Durch starkes Bremsen konnte der Radler den Zusammenstoß mit dem Mercedes zwar verhindern, kam jedoch zu Fall. Dabei verletzte er sich schwer und wurde von Sanitätern in ein Krankenhaus gebracht. Wer den Beinah-Unfall mit dem Auto oder den Sturz des Radfahrers gesehen hat, wird gebeten, sich an die Polizei zu wenden. Sachdienliche Hinweise nimmt die Verkehrspolizeiinspektion in Bautzen unter der Rufnummer 03591 3670 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Mit fremdem Auto und ohne Führerschein erwischt

Zittau. Ein 40-Jähriger schnappte sich in Seifhennersdorf am Donnerstagnachmittag unbemerkt den Autoschlüssel eines 26-Jährigen. Danach setzte er sich trotz Alkoholeinflusses in den Mitsubishi Galant und startete seine Spritztour. Eine Streife des Reviers Zittau-Oberland beendete die Fahrt an der Weberkirche in Zittau. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von umgerechnet 2,4 Promille. Aus diesem Grund wurde eine Blutentnahme angeordnet. Einen Führerschein konnte der 40-Jährige nicht mehr vorweisen, da er diesen bereits wegen eines ähnlichen Sachverhaltes abgeben musste. Ermittlungen wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis und dem unbefugten Gebrauch eines Kraftfahrzeuges laufen, die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen.

Kunst gestohlen

Waltersdorf. Am Donnerstag wurde der Polizei bekannt, dass es Unbekannte in Waltersdorf zwischen dem 3. und 6. Juli auf Kunst abgesehen hatten. Die Diebe entwendeten aus einem touristisch genutzten Gebäude an der Hauptstraße mehrere Bilder im Gesamtwert von etwa 1200 Euro. Nach einer Bestandsaufnahme fiel der Diebstahl auf. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Mann leblos aufgefunden

Weißwasser. Am Donnerstagvormittag haben Kleingärtner in ihrer Sparte am Weißkeißeler Weg in Weißwasser einen Mann leblos aufgefunden. Ermittlungen der Polizei ergaben, dass es sich um einen 61-Jährigen handelte. Ein Arzt stellte fest, dass er eines natürlichen Todes verstorben war.

1 / 9
Anzeige
Der Eyecatcher beim Roadtrip
Der Eyecatcher beim Roadtrip

Ein Gefühl von Freiheit schnuppern, den Alltagsstress vergessen und viel PS genießen - ein Trike bietet den perfekten Fahrspaß für Individualisten.