merken

Döbeln

Radfahrer kippt um und stirbt

Die Polizei sucht nach Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben. Einer von ihnen leistete erste Hilfe.

©  dpa (Symbolbild)

Geringswalde. Am Sonntagvormittag ist ein 68-jähriger Radfahrer auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Hoyersdorf und Aschershain umgekippt und später im Krankenhaus verstorben. Der Mann blieb etwa 300 Meter nach dem Ortsausgang Hoyersdorf auf der Fahrbahn liegen, ein bisher unbekannter Radfahrer sowie ein weiterer Mann leisteten Erste Hilfe. 

Anzeige
Entdecken Sie die neue Tourismusbeilage

Das Elbland vereint die Region um Dresden, Meißen bis hin nach Torgau. Genießer von Kultur, Genuss und Natur kommen hier besonders auf ihre Kosten. 

Der unbekannte Radfahrer soll den Sturz beobachtet haben und so Angaben zum Unfallhergang machen können. Dieser Mann sowie weitere Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 0371 8740-0 beim Verkehrsunfalldienst in Chemnitz zu melden.

Außerdem im Poilzeibericht

Striegistal. In der Badstraße drangen Unbekannte offenbar am Wochenende in einen Jugendclub ein. Auf der Suche nach Brauchbarem verschwanden die Täter anschließend mit Bargeld. Der Stehlschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro.

Außerdem im Poilzeibericht

Döbeln. In der Straße An der Jacobikirche kontrollierten Polizisten am Sonntagnachmittag den Fahrer (40) eines Pkw Renault. Im Rahmen der Kontrolle wurde auch ein Atemalkoholtest mit dem Mann durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 1,48 Promille. Es folgten eine Blutentnahme, die Sicherstellung des Führerscheines sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr für den Mann. 

1 / 2