merken

Radiosender nimmt sich die Wölfe vor

Der Deutschlandfunk berichtet am Mittwoch über das Raubtier, das im Hohwald lebt. Dabei kommen auch Schäfer zu Wort.

Von Katarina Lange

Vor über einem Jahr hat es sich im Hohwald angesiedelt: ein Rudel Wölfe, das aus der Lausitz in die Sächsische Schweiz gewandert ist. Schäfer und andere Nutztierhalter aus Neustadt und Umgebung kämpfen seitdem dagegen, dass sich die Raubtiere weiter unkontrolliert ausbreiten. Eine Unterschriftensammlung mit über 10.000 Unterschriften wurde bereits als Petition an den Landtag übergeben.

Garten
Der Garten ruft
Der Garten ruft

Die Gartenzeit läuft aber nichts geht voran? Tipps, Tricks und Wissenswertes haben wir hier zusammengetragen. Vorbei schauen lohnt sich!

Das Thema lockt nun auch den Deutschlandfunk nach Neustadt. Am kommenden Mittwoch, 18. Juni, wird es eine Livesendung vom Neustädter Marktplatz geben, wie der Rundfunksender mitteilt. Zwischen 10.10 Uhr und 11.30 Uhr ist eine Diskussionsrunde geplant. Dazu sind neben Neustadts Bürgermeister Manfred Elsner (FDP) auch Vertreter des Sächsischen Umweltministeriums, des Naturschutzbundes Nabu sowie Schäfer eingeladen. Sie werden über ihre bisherigen Erfahrungen mit dem Wolf sprechen. Der Deutschlandfunk wird bereits am Montag nach Neustadt kommen und die Sendung vorbereiten. Die Diskussion steht auch weiteren interessierten Neustädtern offen. Sie können im Rahmen der Livesendung Fragen an die Gäste stellen. Bei schlechtem Wetter wird die Diskussion ins Rathaus verlegt.