merken

Radler erreichen Türkei

Ein ehemaliger Bulleritzer und seine Freundin fahren mit dem Rad nach Thailand. Eine runde Zahl haben sie bereits geschafft.

© privat

Bulleritz. Istanbul haben sie schon vor einigen Tagen hinter sich gelassen. Jetzt fahren der ehemalige Bulleritzer Stefan Miertschink und seine Freundin Lena Brüchmann durch die Türkei immer weiter in Richtung Iran. Die Abenteurer wollen in einem Jahr mit dem Rad bis nach Thailand fahren. Eine magische Zahl knackten sie dabei bereits zwei Monate nach dem Start ihrer Tour vor einigen Wochen in Rumänien. Der Fahrradtacho zeigte damals 3000 Kilometer an. „Es kommt uns immer noch unwirklich vor das Ganze per Rad geschafft zu haben. Dieses Gefühl wird sich vermutlich noch oft einstellen“, schreibt Stefan Miertschink im Blog der beiden über die Reise.

Der Software-Entwickler und die Architektin haben sich mit der Tour einen Traum erfüllt. Sie kündigten ihre Jobs, lösten ihre gemeinsame Wohnung in Hamburg auf, legten noch einen Zwischenstopp in der alten Heimat Bulleritz ein und fuhren dann los. Die beiden wollen 13000 Kilometer durch 17 bis 20 Länder radeln. Eine besondere Herausforderung wird wohl die Etappe durch China. Die Abenteurer können aber nur ein Visum für ein Vierteljahr für dieses Land bekommen. Deshalb müssen 5000 Kilometer der Reise dann in drei Monaten erradelt werden.

Sachsenbessermachen.de
Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.
Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.

Hinsehen, Zuhören, Lösungen finden - gemeinsam. Sachsen besser machen!

Die beiden campen während ihrer Reise, schlafen in Hostels oder Hotels und werden eingeladen. Kurz vor Istanbul konnten die beiden zum Beispiel in der Gartenlaube einer türkischen Familie schlafen. (SZ/pre)

www.alles-in-12-taschen.de