merken
Zittau

Radler übersehen: Frau fährt Jungen an

Die Autofahrerin ist mit dem 13-Jährigen in Großschönau kollidiert, nachdem sie ihn überholte. Nun sucht die Polizei nach ihr.

Symbolbild
Symbolbild © Frank Leonhardt/dpa

Eine bislang unbekannte Autofahrerin ist am vergangenen Donnerstagnachmittag in Großschönau mit einem 13-jährigen Radfahrer zusammengestoßen. Der war auf der Hauptstraße in den Kreisverkehr gerollt, von der Waltersdorfer Straße kommend. Die Autofahrerin überholte ihn darin und wollte diesen in Richtung Varnsdorf verlassen. "Dabei übersah sie offenbar das Kind und es kam zum Zusammenstoß", so die Polizei. 

Sie stieg kurz aus und erkundigte sich nach dem Befinden des Jungen. "Offenbar unter Schock stehend, gab er an, dass es ihm gut ginge", berichtet die Polizei. Daraufhin fuhr die Frau weiter, ohne ihre Personalien zu hinterlassen. Im Nachgang musste der Junge jedoch ambulant behandelt werden.

Familie
Vater, Mutter und Kinder
Vater, Mutter und Kinder

sind eine wunderbare Kombination. Sie kann viel Spaß machen, aber auch Arbeit und Ärger. Tipps, Tricks und Themen zu allem, was mit Familie und Erziehung zu tun hat, gibts in einer besonderen Themenwelt von sächsische.de.

Die Polizei sucht nun die Autofahrerin und weitere Zeugen, die aufgrund der Kollision im Kreisverkehr halten mussten. Wer Angaben zu dem Geschehen machen kann, soll sich im Polizeirevier Zittau-Oberland unter 03583 620 melden. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Zittau