merken

Bautzen

Radlerin schwer verletzt

In Bischofswerda wurde am Donnerstagvormittag ein Fahrrad von einem Auto erfasst. Mit schlimmen Folgen.

Polizeiermittlungen nach dem Zusammenstoß eines Fahrrades mit einem Pkw: Die Verhältnisse am Unfallort werden genau untersucht. © Rocci Klein

Bischofswerda. Bei einem Unfall am Donnerstagvormittag in Bischofswerda ist eine Frau schwer verletzt worden. Die 97-Jährige radelte gegen 10.30 Uhr die Bergstraße entlang. Sie übersah dabei den auf der Süßmilchstraße nahenden Opel einer 68-Jährigen und missachtete dessen Vorfahrt. Es kam zum Zusammenstoß. Dabei erlitt die Radfahrerin schwere Verletzungen. Rettungskräfte brachten sie in ein Krankenhaus. Die Freiwillige Feuerwehr aus Bischofswerda war im Einsatz, um die Spuren des Unfalls auf der Straße zu beseitigen.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Bald gehen die Filmnächte am Elbufer los.

Deutschlands größtes Freilicht-Kino ist zurück! In der 29. Saison finden vor der schönen Kulisse Dresdens zahlreiche Veranstaltungen für Jung und Alt statt. 

Unfälle auf der Autobahn

Uhyst/Ohorn. Auf der A 4 zwischen Uhyst und Ohorn sind am Mittwochmittag zwei Unfälle passiert. Zwischen Burkau und Uhyst  kam gegen 11.35 Uhr ein 35-Jähriger mit seinem Fahrzeug mit Wohnanhänger nach links ab. Das Gespann stieß gegen die Mittelschutzplanke und schleuderte dann über die Fahrbahn. Schließlich gelang es dem 35-Jährigen, sein Gespann auf dem Standstreifen zum Stehen zu bringen. Der Fahrer kam mit dem Schrecken davon. Der Sachschaden beträgt etwa  10.000 Euro. 

Gegen 14.30 Uhr war ein Renault auf dem Beschleunigungsstreifen an der Auffahrt Ohorn in Richtung Dresden unterwegs. Der Fahrer wollte auf die durchgehende Fahrbahn der A 4  wechseln. Hierbei beachtete er jedoch nicht, dass sich dort bereits ein Hyundai befand. Beim Zusammenstoß entstand ein Schaden von rund 500 Euro. Personen kamen nicht zu Schaden. 

Vermieter geprellt

Sohland. Aus allen Wolken fiel am Mittwoch der 67-jährige Inhaber einer Ferienwohnung in Sohland. Während der zurückliegenden sechs Tage hatte er sein Appartement einem jungen Mann vermietet. Doch der reiste am frühen Mittwochmorgen ab, ohne die Rechnung zu bezahlen. Der bestürzte Gastwirt alarmierte die Polizei. Kriminalisten leiteten hierauf Untersuchungen ein. Die Ermittlungen dauern an.

Autoradio gestohlen

Malschwitz. Unbekannte sind in der Nacht zu Mittwoch gewaltsam in einen Mercedes Vito eingedrungen, der an der Muskauer Straße im Ortsteil Niedergurig parkte. Sie entwendeten ein Autoradio im Wert von etwa 80 Euro. Außerdem richteten sie Schaden in Höhe von rund 250 Euro an. Die Kriminalpolizei wird sich mit dem Fall befassen. 

Motorrad kollidiert mit Lkw

Radibor. Am Mittwochabend ist auf der Ortsstraße in Luppa ein Lkw mit einem Motorrad kollidiert. Der 46-jährige Laster-Fahrer geriet aus bislang noch unklarer Ursache auf der Fahrbahn zu weit nach links. Dadurch stieß der Außenspiegel des Lkw gegen das entgegenkommende Motorrad. Der 54-jährige Biker stürzte auf den Asphalt und zog sich dabei Verletzungen zu. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Motorroller gestohlen

Großröhrsdorf.  Unbekannte stahlen während der zurückliegenden Tage in Großröhrsdorf ein Kleinkraftrad des Typs Kymco. Der Motorroller im Wert von etwa 1.000 Euro stand an der Radeberger Straße. Die Tatzeit liegt zwischen Montag und Mittwochnachmittag. Die Kriminalpolizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und fahndet nach dem weiß-braunen Kraftrad mit dem Versicherungskennzeichen AJG 954. 

Strafe nicht gezahlt: 50 Tage Haft

Bautzen. Für einen 40-jährigen Mann aus Polen endete die Reise mit seinem Transporter auf der A 4 erst einmal in der Justizvollzugsanstalt Bautzen. Die Bundespolizei hatte den Mann am Mittwochabend an der Abfahrt Bautzen-Ost kontrolliert. Gegen ihn war ein offener Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Landshut ausgestellt. Demnach hatte er eine Geldstrafe inklusive Gebühren in Höhe von 2.205 Euro wegen Trunkenheit im Verkehr zu zahlen. Da ihm dies nicht möglich war, musste er nun eine 50-tägige Freiheitsstrafe antreten.