merken
Sport

Radprofis fahren am Sachsenring um Titel

Die deutsche Straßen-Meisterschaft findet erneut auf dem Traditionskurs bei Hohenstein-Ernstthal statt - deutlich später und auch ansonsten anders als 2019.

Lisa Brennauer bejubelt vor einem Jahr am Sachsenring nach 103,2 Kilometern ihren Erfolg bei der deutschen Straßenrad-Meisterschaft.
Lisa Brennauer bejubelt vor einem Jahr am Sachsenring nach 103,2 Kilometern ihren Erfolg bei der deutschen Straßenrad-Meisterschaft. © dpa/Hendrik Schmidt

Frankfurt/Main. Die eigentlich in Stuttgart geplante deutsche Straßenrad-Meisterschaft geht jetzt am 23. August am Sachsenring über die Bühne. Das gab der Bund Deutscher Radfahrer am Mittwoch bekannt. Das ursprünglich in Baden-Württembergs Hauptstadt vorgesehene Championat verschob der BDR auf 2021. 

"Wir hoffen auf eine Signalwirkung und wollen auch andere Veranstalter ermutigen, ein Rennen durchzuführen", sagte Sportdirektor Patrick Moster. Die nationalen Titelkämpfe finden traditionell am Wochenende vor der Tour de France statt. Die Frankreich-Rundfahrt beginnt 2020 aufgrund der  Corona-Krise auch erst Ende August.

Anzeige
Wie leben Familien in Sachsen?
Wie leben Familien in Sachsen?

Die große Umfrage zur Familienzufriedenheit geht in eine neue Runde. Jede Antwort zählt!

Weiterführende Artikel

Die irre Meisterschaft vom Sachsenring

Die irre Meisterschaft vom Sachsenring

Nur 15 von 190 Radfahrern erreichen im Glutofen das Ziel. Maximilian Schachmann heißt der neue deutsche Meister.

Der BDR kehrt mit der Meisterschaft an den Traditionskurs in der Nähe von Hohenstein-Ernstthal zurück. Dort trug er bereits 2019 das Championat aus, damals am 30. Juni. Für die Titelkämpfe am 23. August entwickelt der BDR ein strenges Hygiene-Konzept. Zuschauer lässt er laut den derzeit geltenden Bestimmungen "vermutlich nicht zu". (dpa)

Mehr zum Thema Sport