merken

Rätselraten beendet

Zum zweiten Mal hat Ute Münch ein Osterquiz veranstaltet. Schon häufiger testete sie das Wissen ihrer Kunden im Advent.

© Dietmar Thomas

Roßwein. Geschäftsfrau Ute Münch hat ihren Kunden in diesem Jahr ein Buchstabenrätsel aufgegeben. Mehrere Hundert beteiligten sich und stellten mithilfe von ausgeblasenen Hühnereiern, auf denen je ein Buchstabe stand, das Wort Hasenstall zusammen. Aus den vielen Lösungskarten haben drei der Enkelkinder von Ute Münch die Gewinner gezogen. Das sind aus Etzdorf die Familie Gottwald und Regina Rost sowie Bärbel Nestler aus Roßwein. Sie konnten sich über Blumenschmuck für die Ostertafel freuen.

Aber auch die Floristin und ihre Team selbst hatten bei der Vorbereitung des Rätsels viel Freude. Nun sammeln die Frauen schon Ideen fürs Weihnachtsrätsel. „Das machen wir schon etwas länger und stellen dafür Fragen über Roßwein heute und gestern“, erzählt die Inhaberin des „Wilden Mohn“ an der Dresdener Straße. Um die richtigen Antworten zu finden, müssen sich dann nicht nur die Kunden von Ute Münch mit den Fragen beschäftigen. „Ich hab‘ auch schon mal beim Heimatverein angerufen“, gibt die Initiatorin zu. (DA/sig)

Anzeige
Sachsen krempelt die #ärmelhoch
Sachsen krempelt die #ärmelhoch

Die Corona-Schutzimpfung ist gestartet. Zunächst allerdings nur für Menschen, die zur Gruppe der höchsten Priorität gehören.