merken
Dresden

Räuber droht mit Pistole

Ein Unbekannter hat in der Nacht zum Sonntag zwei Menschen überfallen. Dabei löste sich ein Schuss.

©  Archiv/dpa

Zwei Mal hat ein bewaffneter Räuber in der Nacht zum Montag Menschen in Dresden auf offener Straße überfallen. Gegen 1.25 Uhr traf es auf dem Bischofsweg eine 36-Jährige. Der Täter hielt die Frau an, drohte ihr mit einer Pistole und verlangte Bargeld. Die Frau gab ihm 30 Euro. Damit war der Mann zufrieden und flüchtete.

Eine halbe Stunde später überfiel der Räuber auf der Carolabrücke einen 22-Jährigen. Er verlangte den Rucksack seines Opfers. Darin befanden sich unter anderem dessen Geldkarten, persönliche Dokumente und ein Handy. Auch bei diesem Überfall hielt der Täter eine Pistole in der Hand. Der 22-Jährige überließ dem Täter seinen Rucksack. Nach der Übergabe löste sich ein Schuss aus der Pistole, traf aber niemanden. Der Täter flüchte in Richtung Neustadt.

Anzeige
Ferientipps für Sachsen
Ferientipps für Sachsen

Da ist sie, die schönste Zeit des Jahres - die Sommerferien! Wir haben die Freizeittipps für Familienausflüge in Sachsen und Umgebung.

In beiden Fällen trug der Räuber eine dunkle weite Jacke mit einer Kapuze, die er sich über den Kopf gezogen hatte. Außerdem hatte er ein schwarzes Tuch mit einem weißen Muster vor dem Gesicht. Er sprach Sächsisch. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Mann. (SZ/csp)

Hinweise an die Polizei unter Telefon 0351/483 2233

Mehr zum Thema Dresden