merken
Dresden

Räuberische Erpressung in Dresden

In der Neustadt versucht ein Unbekannter einen jungen Mann auszurauben. Dieser wird dabei leicht verletzt. Worauf der Täter es abgesehen hatte.

In der Neustadt ist ein junger Mann überfallen worden.
In der Neustadt ist ein junger Mann überfallen worden. © Archiv/Friso Gentsch/dpa (Symbolbild)

Dresden. Am frühen Sonntagmorgen hat ein Unbekannter einen 23-Jährigen auf der Alaunstraße in Dresden-Neustadt bedroht. Der Täter versuchte zudem sein Opfer auszurauben. Das teilte die Polizei am Montag mit. 

Der Unbekannte drohte dem jungen Mann mit einem Messer und forderte Geld. Nachdem das Oper angab keines zu haben, fing der Unbekannte an ihn zu durchsuchen. Dabei fand er zwei Handys, die er an sich nahm. Offenbar wurde der Täter plötzlich gestört, ließ die Telefone sowie eine Bierflasche fallen und flüchtete. Durch Splitter der Bierflasche wurde der 23-Jährige leicht verletzt. Zudem ging eines der Telefone kaputt. Der Schaden beträgt ungefähr 50 Euro. 

Die Polizei ermittelt nun wegen räuberischer Erpressung. (SZ/soa)

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden