merken

Dippoldiswalde

Rastplatz am Kahleberggebiet geplant

Zinnwald-Georgenfeld braucht einen Platz, auf dem Gäste und Einwohner das Brauchtum des Ortes erleben können.

Nahe der neuen Pyramide soll der Rastplatz entstehen.
Nahe der neuen Pyramide soll der Rastplatz entstehen. © Archiv: Baldauf

Der Altenberger Ortsteil Zinnwald-Georgenfeld wird einen Rastplatz erhalten. Dieser soll in der Nähe vom Feuerwehrgerätehaus entstehen, wo im vergangenen Jahr bereits eine Pyramide ihren zentralen Platz fand und zum Hingucker wurde. Die Investitionen sind mit über 300 000 Euro veranschlagt. Die Stadt hofft auf Fördermittel, die laut Rathaus in Aussicht gestellt wurden. Vorausgesetzt, es wird zugleich eine behindertengerechte Toilette mit gebaut.

Der Stadtrat stimmte dem jüngst zu und machte damit den Weg frei, sodass die Verwaltung die Fördermittel beantragen kann. Die Stadt selbst müsste sich nach jetzigen Kalkulationen mit 50 000 Euro beteiligen. Diese Investition ist es aber der Stadt wert. Denn Zinnwald-Georgenfeld ist wichtig für den Tourismus. Hier befindet sich mit dem Hotel Lugsteinhof das zweitgrößte Hotel der Region. Außerdem kommen sommers wie winters gern Ausflügler hierher. Um den Ortsteil aufzuwerten, wird deshalb das Prädikat „Staatlich anerkannter Erholungsort“ angestrebt. Voraussetzung dafür ist auch ein Rastplatz, auf dem Gäste und Einwohner das Brauchtum des Ortes erleben können. (SZ/ks)

Anzeige
Wie leben Familien in Sachsen?
Wie leben Familien in Sachsen?

Die große Umfrage zur Familienzufriedenheit geht in eine neue Runde. Jede Antwort zählt!

Für Informationen zwischendurch aufs Handy können Sie sich unter www.szlink.de/whatsapp-regio anmelden.

Mehr zum Thema Dippoldiswalde