merken
Radeberg

Radeberger Bibliothek bleibt geschlossen

Wegen der Corona-Pandemie öffnet die Einrichtung frühestens Anfang Mai. Das gleiche gilt für Schloss Klippenstein.

Die Stadtbibliothek Radeberg bleibt bis mindestens 3. Mai geschlossen.
Die Stadtbibliothek Radeberg bleibt bis mindestens 3. Mai geschlossen. © Archiv: Rene Plaul

Radeberg. Das Museum Schloss Klippenstein und die Stadtbibliothek Radeberg bleiben weiterhin geschlossen. Das teilt Oberbürgermeister Gerhard Lemm (SPD) mit. "Bis zum 3. Mai werden diese Einrichtungen nicht öffnen. Wie es danach weiter geht, ist noch offen", sagt er. Derzeit werden Pläne erarbeitet, wie eine schrittweise Öffnung im Mai vollzogen werden könnte. Eine Entscheidung ist aber noch nicht gefallen. 

Über das Coronavirus informieren wir Sie laufend aktuell in unserem Newsblog.

Jubel
Zwei echt starke Jubiläen
Zwei echt starke Jubiläen

Die gedruckte Sächsische Zeitung wird 75 Jahre alt. Digital gibt es uns seit 25 Jahren. Beide Jubiläen wollen wir feiern - und Sie können dabei gewinnen.

Zu Beginn der Corona-Pandemie Mitte März hatte auch die Stadtverwaltung den Besucherverkehr eingeschränkt. Seitdem kann nur in dringenden Fällen in den Ämtern vorgesprochen werden. Mitarbeiter sind ins Homeoffice geschickt worden. Außerdem hatte die Stadt die Ortsämter, Bibliotheken und das Museum Schloss Klippenstein geschlossen. Auch diese Regelungen sollen bis mindestens Anfang Mai aufrecht erhalten werden. 

Mehr zum Coronavirus in der Region:

Nachrichten und Hintergründe zum Coronavirus bekommen Sie von uns auch per Email. Hier können Sie sich für unseren Newsletter zum Coronavirus anmelden.

Mehr Nachrichten aus Radeberg und dem Rödertal lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Radeberg