merken

Zittau

Regen lässt Sternradfahrer nicht schrecken

Schlechtes Wetter gibt es nicht für die Sternradfahrt des Landkreises. Zehn Strecken führten am Sonnabend nach Seifhennersdorf.

Unerschrockene Radler kurz vor dem Ziel.
Unerschrockene Radler kurz vor dem Ziel. © Foto: Matthias Weber

Die 18. Sternradfahrt des Landkreises Görlitz führte am Sonnabend zum Kindererholungszentrum Querxenland in Seifhennersdorf. Trotz Regen und kühlen Temperaturen hatten sich hunderte Radler aus allen Teilen des Landkreises und aus Polen und Tschechien auf den Weg gemacht. Im Festzelt gab es ein Kulturprogramm. Heiner Haschke als Räuberhauptmann Karasek und Andreas Schönfelder als Mitglied der Räuberbande boten für die Gäste Führungen an. Im vergangenen Jahr hatten sich 3.500 Radler an der Sternradfahrt beteiligt. 

Für das Projekt hatte der Kreis Görlitz vor Kurzem den mit 10.000 Euro dotierten Sächsischen Fahrradpreis 2019 gewonnen. (SZ/ju)

Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Heiner Haschke als Räuberhauptmann Karasek und Andreas Schönfelder.
Heiner Haschke als Räuberhauptmann Karasek und Andreas Schönfelder. © Foto: Matthias Weber

Mehr Lokales unter:

www.sächsische.de/ort/goerlitz

www.sächsische.de/ort/niesky

www.sächsische.de/ort/zittau

www.sächsische.de/ort/loebau