merken

Regiobahn baut Fahrgastinfo aus

Verspätungen werden in Echtzeit angezeigt. Auf einer interaktiven Karte sind die Standorte der Ticketautomaten abrufbar.

© Dietmar Thomas

Döbeln. Die Mitteldeutsche Regiobahn (MRB) hat ihre Informationskanäle ausgebaut, um Fahrgäste besser über Verspätungen oder Zugausfälle auf dem Laufenden zu halten. „Die Einbindung von Echtzeitdaten ermöglicht nun die Anzeige von aktuellen Verspätungsminuten oder Zugausfällen auf allen von der MRB betriebenen Strecken“, informierte ein Unternehmenssprecher. Die Funktion „Abfahrtszeiten“ ist unter www.mitteldeutsche-regiobahn.de in die Verbindungsauskunft auf der Startseite eingegliedert. Alternativ kann unter Menüpunkt „Strecken“ auf die einzelnen Linien zugegriffen werden. „Bei beiden Möglichkeiten muss der Startbahnhof eingegeben werden. Daraufhin erhält der Nutzer alle aktuellen und folgenden Abfahrten von diesem Bahnhof mit Angabe der Pünktlichkeit angezeigt“, so der Sprecher.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Was? Ein Suzuki? Klar, ist cool!

Viel Esprit und frischer Charme - deshalb ist das Energiebündel Suzuki Swift so beliebt.

Der Internetauftritt sei für mobile Endgeräte wie Tabletcomputer und Smartphones optimiert. Auf diesen ist auch eine interaktive Streckenkarte abrufbar. Zu finden ist diese im Bereich „Service“. „Neben Straßennamen und öffentlich relevanten Gebäuden enthält die digitalisierten Karte sämtliche von der MRB betriebene Linien inklusive aller Bahnhöfe“, so der Pressesprecher. Zu jedem Bahnhof lassen sich weitere Informationen abrufen, zum Beispiel zum Standort der MRB-Vertriebsstellen oder der Ticketautomaten. Für Döbeln ist zu lesen, dass sich der Fahrkartenautomat auf dem Bahnsteig des Gleises 1 befindet. Am Bahnhof fahren die Linien RB 45 und RB 110 ab.

Mit der Suchfunktion können Haltestellen und Straßen direkt aufgerufen werden. „Um die Reiseplanung für Fahrgäste so komfortabel wie möglich zu gestalten, wurden neben den fahrtspezifischen auch vertriebliche Informationen integriert. Darüber hinaus wurden besondere Sehenswürdigkeiten sowie Kultur- und Freizeitziele mit weiterführenden Informationen als Anregung für den nächsten Ausflug in die interaktiven Streckenkarte aufgenommen“, so das Unternehmen. (DA/sol)