Döbeln
Merken

Regiobus fährt ab Montag wieder regulär

Das Busunternehmen nimmt den Vollbetrieb wieder auf. Auch die City-Bahn hat bereits reagiert. Die Mitteldeutsche Regiobahn hängt noch in Absprachen.

Von Erik-Holm Langhof
 2 Min.
Teilen
Folgen
Symbolfoto
Symbolfoto © Archiv/Uwe Soeder

Ab Montag stellt das Busunternehmen Regiobus seinen Fahrplan in Mittelsachsen wieder um und fährt nach regulärem Fahrplan. Das gab Landkreis-Sprecher André Kaiser am Mittwochabend bekannt. 

Hintergrund sei die Ankündigung, die Schulen teilweise wieder zu öffnen. In Folge der Corona-Krise und den Schulschließungen fuhr das Unternehmen seit 23. März nach Ferienfahrplan. Weiterhin gültig bleiben zunächst die Regelung, dass – wenn möglich – die hintere Türe benutzt werden soll. 

Die Fahrpläne aller Linien von Regiobus sind auf der Internetseite unter www.regiobus.com veröffentlicht.

>>> Über die Ausbreitung des Coronavirus und über die Folgen in der Region Döbeln berichten wir laufend aktuell in unserem Newsblog. <<<

Anzeige
Jazz - mit Geschwindigkeit, Raffinesse und Kreativität
Jazz - mit Geschwindigkeit, Raffinesse und Kreativität

Lassen Sie sich durch das Lausitz Festival in eine Welt aus Kunst und Kultur entführen. Am 30. August verzaubert Sie das Trio um Omer Klein in Domsdorf!

City-Bahn auch in Vollbetrieb

Auch die City-Bahn fährt ab Montag wieder im sogenannten Vollbetrieb. Dieser erfolgt aber mit Einschränkungen in Form von Schienenersatzverkehr wegen Instandsetzungsmaßnahmen beziehungsweise Bauarbeiten.

Hier eine Übersicht der betroffenen Linien in Mittelsachsen:

  • C13 Chemnitz - Burgstädt
    Montag, 20.04.2020 bis Mittwoch, 22.04.2020 jeweils nach 21 Uhr bis Betriebsschluss Ersatzverkehr mit Bussen zwischen Chemnitz Hbf – Burgstädt
  • C14 Chemnitz - Mittweida
    Mittwoch, 22.04.2020 23:00 Uhr bis Samstag, 02.05.2020 durchgehend Ersatzverkehr mit Bussen zwischen Chemnitz Hbf – Mittweida

Weitere Informationen gibt es unter www.city-bahn.de

Mitteldeutsche Regiobahn ist noch in Absprachen

Die Mitteldeutsche Regiobahn, die unter anderem die Strecke Riesa-Döbeln-Chemnitz sowie Döbeln-Leipzig unterhält, konnte auf Anfrage am Mittwochabend noch keine Angaben zu Veränderungen machen. "Derzeit laufen wir noch in einem eingeschränkten Betrieb, werden aber je nach Situation natürlich auch reagieren", sagte ein Sprecher. 

"In den kommenden Tagen werden unsere Geschäftsführer mit den Verantwortlichen in den Landkreisen sprechen und das weitere Vorgehen abstimmen." Sobald es zu einer Entscheidung kommt, würden Fahrgäste im Internet unter www.mitteldeutsche-regiobahn.de informiert.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.